30. März 2013

Die Herren der Unterwelt 9: Schwarze Verführung von Gena Showalter



Klapptext: 
Paris hat keine Wahl: Will er nicht sterben, muss der Hüter des Dämons der Promiskuität jede Nacht eine andere verführen. Doch die eine, Sienna, die er wirklich begehrt, darf er nicht lieben. Eine alte Fehde steht zwischen ihnen, und eine Verbindung zwischen Paris und Sienna wäre ihr Todesurteil. Auch Sienna weiß, dass sie sich Paris nicht hingeben darf. Aber allein in seinen Armen erlischt die Kraft ihres Dämons, des Zorns. Statt zu verletzen und zu strafen, findet sie bei Paris Liebe und Ruhe. Doch Sienna ist klar, dass Hingabe ihren Tod bedeutet.

Meine Meinung:
Endlich bekommt Paris die Chance, seine Sienna wieder zu treffen. Nachdem sie von Cronos zurück ins Leben und mit dem Dämon Zorn ausgestattet wurde, befindet sich im Haus von Cronos. Gemeinsam mit William macht sie Paris auf eine Mission, um sie zu befreien. Durch einen Trick kann er sie sogar sehen. Er will nichts lieber als sie mitnehmen. Aber nicht zur her ist hinter ihr her, auch die Engel sind an ihr interessiert und Cronos hat auch seine eigenen Pläne mit ihr.

Endlich, der langersehnte Teil um Paris und Sienna. Wie die Autorin in ihrem Vorwort bereits sagt, hat sie Paris lange genug gefoltert, endlich tritt er seine Sienna. Insgesamt hat mit dieser Teil wesentlich besser als der 8. Teil mit Strider gefallen. Neben der Handlung um Paris und Sienna spielen die Engel hier eine wichtige Rolle, die Autorin leitet hier ihre neue Serie Angels of the Dark  ein. Zarachel hat hier in diesem Teil eine wichtige Rolle und ihm wird auch der 1. Teil in dieser neuen Serie gewidmet.
Insgesamt spielen in diesem Teil viele andere Figuren eine wichtige Rolle. Da wäre z. B. Kane, der in der Hölle gelandet ist und sich dort mit so einige Probleme herumschlagen muss. Seine Geschichte wird dann in einem anderen Teil zu Ende erzählt.
Und dann wäre da noch William. Seine Sprüche sind immer sehr witzig. So richtig schlau wird man aus ihm ja nicht, aber das macht ihn nur zu interessanter. Ich bin gespannt ob er die bekommt nach der er sich verzerrt.
Natürlich bekommen Paris und Sienna sich am Ende, aber bis dahin wird es noch ziemlich dramatisch. Der Erotikanteil ist realtiv hoch, was ja vor allem an Paris Dämon liegt. Insgesamt ist die Handlung teilweise recht blutig. Am Ende gibt es einige Veränderungen bei den Herren. Man hat fast das Gefühlt, die Autorin will diese Serie zu Ende bringen.

Ein durchaus gelungener Teil. Von mir gibt es 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen