5. Februar 2013

Feuerschwingen von Jeanine Krock



Klapptext: 
Als die schöne Innenarchitektin Mila ihren neuen Job antritt, ist sie auf alles vorbereitet – nur nicht auf den ebenso attraktiven wie unverschämten Lucian, den sie dabei erwischt, wie er auf dem Grundstück ihres neuen Arbeitgebers herumschnüffelt. Doch Lucian ist nicht nur atemberaubend schön – er ist auch ein gefallener Engel, der auf die Erde kam, um finstere Machenschaften im Umfeld von Milas Auftraggeber aufzudecken. Und er braucht Mila, denn die junge Frau weckt nicht nur bisher unbekannte Gefühle in ihm, sie verbirgt auch ein Geheimnis – ein Geheimnis, das helfen könnte, die Welt zu retten ...
Quelle: Heyne Verlag

Meine Meinung:
Mila und ihre Kollegin Florence ergattern einen sehr lukrativen Job, sie sollen für eine Adelsfamilie deren Haus in Ivycomb renovieren. Beide stürzen sich direkt in die Arbeit. Als sie eines abends alleine in dem großen Haus ist, tritt sie auf den gefallenen Engel Lucian, von dem sie sich vom ersten Moment an angezogen fühlt. Sein Auftrag führt ihn zu Milas Auftraggeber, den dieser scheint nichts Gutes im Schilde zu führen. Lucian stellt Nachforschungen an und trifft immer wieder auf Mila, die ihn sehr fasziniert. Aber auch Mila hat es zu verbergen, ihr Geheimnis

Das ist eins dieser Bücher, das mich mit sehr gemischten Gefühlen zurück lässt. Einerseits eine wirklich tolle Story, mit viel Spannung und vor allem einer ganz tollen Liebesgeschichte. Anderseits fand ich es an manchen Stellen sehr langatmig und etwas zäh, was manchmal den Lesefluss etwas behindert hat. Außerdem gab es für meinen Geschmack einfach zu viele Personen und Namen, die man sich merken muss, das hat mich manchmal zu sehr verwirrt.
Die Liebesgeschichte zwischen Mila und Lucian hat mir aber zum Beispiel sehr gut gefallen. Milas Geheimnis wird relativ schnell gelüftet, zumindest ein Teil davon. Lucian ist natürlich sehr dominant, aber auf eine charmante Art, was ich sehr interessant macht.
Die Story selbst hat mich ebenfalls sehr gut gefallen und die Auflösung hierzu war ebenfalls sehr gelungen und hat mich doch sehr überrascht.
Es gibt ein Wiedersehen mit Juna und Arian aus Flügelschlag, die beiden verbindet mit Lucian eine Art Freundschaft und die beiden unterstützen Lucian ein wenig.

Trotz meiner Kritik ein gutes Buch und eine Leseempfehlung von mir. 8,5 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen