1. Februar 2013

Dragon Sin von G. A. Aiken



Klapptext: 
Rhona die Furchtlose ist fürs Kämpfen geboren. Und als erste Tochter einer Familie von Kriegern hat sie für ihr Ansehen hart gearbeitet. Jetzt ist ihr Platz bei ihrer Truppe, dummerweise besteht diese jedoch aus ungebildeten Nordland-Drachen, die glauben, eine Frau sei nur dazu da, Kinder zu bekommen und die Höhle zu hüten. Aber Rhona heißt nicht umsonst die Furchtlose, sie wäscht ihren Jungs gehörig den Feuer speienden Kopf. Und da wäre auch noch dieser Barbar Vigholf der Abscheuliche. Der sollte besser einen großen Bogen um die feurige Drachin machen. Denn es könnte sein, dass sie dem attraktiven Vigholf sonst ordentlich einheizt – und das Spiel nach ihren eigenen Regeln spielt …
Quelle: Piper Verlag

Meine Meinung:
Die Feuerdrachin Rhona ist eine Kriegerin und kämpft seit 5 Jahren an der Seite ihrer Schwestern gegen die Feinde. Wenn da nicht die nervigen Blitzdrachen aus dem Nordland wären, die denken, dass Frauen nur zum Kinderkriegen da sind. Als sie einen Auftrag erledigen muss, der sie in eine andere Gegend führt, wird sie von Vigholf begleitet, der ihr seit den letzten 5 Jahren wirklich stark auf die Nerven gegangen ist. Auf ihrer gemeinsamen Mission kommen die beiden sich wider Erwarten näher.

Die Handlung dieses Teils spielt 5 Jahre nach den Ereignissen aus Dragon Fire und 12 Jahren nach den Ereignissen des 1. Teils. Seit 5 Jahren herrscht Krieg und das merkt man sehr an der Handlung. Insgesamt ist dieses Buch blutiger und brutaler als die anderen Teile, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Die Autorin hat sich im Laufe der Serie auf jeden Fall gesteigert, es gibt wesentlich mehr Handlung, mir gefällt sehr die neue Richtung, die die Autorin eingeschlagen hat.
Natürlich liegt das Hauptaugenmerk immer noch auf der Liebesgeschichte und es knistert nur so zwischen den beiden. Wie auch die anderen Teile der Reihe ist dieser Teil sehr humorvoll und Rhona und Vigholf sind zwei sympatische Charaktere, die wir bereits aus Dragon Fire kennen.
Alle anderen Charaktere aus den anderen Teilen sind dieses Mal auch mit dabei, was mir sehr gut gefallen hat. Die Handlung rund um den Krieg nimmt eine große Rolle ein und einige neue Charaktere werden vorgestellt. Es gibt einige interessante Handlungsstränge, die nicht zu Ende geführt sind, auf deren weiteren Verlauf ich sehr gespannt bin. Vor allem wenn es um die besondere Fähigkeiten der Nachkommen geht, könnte es noch sehr interessant werden.

Der nächste Teil der Reihe, der im September 2013 erscheinen wird, wird dann endlich von Éibhear und Izzy handeln, deren Beziehung ja bereits in anderen Teilen Thema war.

Insgesamt gibt es dieses Mal von mir 10 von 10 Punkten. 

Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Reihe :)
    Bin auch wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht!
    Bis September ist es aber noch so lange hin :(

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Serie auch sehr gerne.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...