1. November 2012

Lady Greys Diener von Georgia May Clarkes



Inhalt: 
England im Jahr 1899: Georgina führt eine unglückliche Ehe mit ihrem Mann, dem reichen, aber unnahbaren Adeligen Lord Richard Grey, der sie obendrein betrügt. Verletzt lässt sich Georgina auf eine Affäre mit Jamie, ihrem charismatischen Stallknecht ein. Was als sexuelles Experiment beginnt, entwickelt sich schnell zu einer leidenschaftlichen Beziehung mit Folgen, die Georgina an der oberflächlichen Welt, in die sie eingeheiratet hat, zweifeln lässt.
Quelle: Homepage der Autorin

Meine Meinung:
Georgina ist mit den Adligen Lord Richard Grey verheiratet und sehr unglücklich. Er ist wesentlich älter als sie, interessiert sich nicht für sie und hat auch noch eine Geliebte unter der Dienerschaft. Lady Grey beginnt aus Kummer eine Affäre mit ihrem Stallburschen Jamie. Hieraus wird bald mehr und Georgina stellt ihr bisheriges Leben in Frage.

Die Autorin war mir bisher unbekannt. Da ich sehr gerne historische Liebesromane lese und die Autorin mir ein kostenloses Exemplar zur Verfügung gestellt habe, habe ich sofort ja gesagt. Zuerst war ich mir gar nicht sicher, ob mir das Thema zusagt, der Plot Fremdgehen ist normalerweise gar nicht mein Fall. Das Buch hat mir aber super gefallen. Am Anfang ist der Erotikanteil sehr hoch und ich dachte schon, mich erwartet ein erotischer Roman, was gar nicht der Fall ist. Die Handlung ist sehr realistisch, was ich persönlich sehr gut fand. Die Liebesgeschichte geht langsam vonstatten und konnte mich überzeugen. Georginas Entwicklung war sehr glaubwürdig und konnte mich überzeugen.
Das Ende fand ich persönlich etwas zu abrupt, hätte mir hier noch ein paar Infos mehr gewünscht.
Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten und vergebe ich 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen