30. Oktober 2012

Blanche 02. Die Versuchung von Jane Christo



Klappentext:
Es ist nicht einfach, eine Profikillerin zu sein, die die Seiten gewechselt hat. Blanche setzt sich für die Sache der Engel ein, und hat sich mit Saetan einen mächtigen Feind geschaffen. Er plant, ihr ehemaliges Waisenhaus zu übernehmen, um eine Armee aus Halbdämonen aufzustellen. Das schreit nach Geduld, guter Ausrüstung und ausreichend Mantelgeschossen. Doch Blanche hat nicht nur gegen äußere Feinde zu kämpfen, sondern auch mit ihren inneren Dämonen. Die Vergangenheit droht, sie einzuholen. Sie muss sich ihren widersprüchlichen Gefühlen stellen, ansonsten verliert sie Beliar, den Erzdämon, der sie gerettet hat – und der sie liebt. Blanche muss kämpfen. Für ihr Überleben. Ihre Freiheit. Um die Liebe.
Quelle: Sieben Verlag

Meine Meinung:
Blanche und Beliar haben die Seiten gewechselt und arbeiten jetzt im Auftrag des Engels Micael. Ihr neuster Auftrag führt sie zu dem ehemaligen Waisenhaus in dem Blanche aufgewachsen ist. Dort wurden im Auftrag von Saetan Kinder entführt und Blanche will verhindert, dass den anderen Kinder noch etwas passiert. Sie bittet den Mafioso Enzo um Hilfe und um einen Unterschlupf für die restlichen Kinder. Jetzt muss sie in Erfahrung bringen was Saetan mit den Kindern, die alle Halbdämonen sind, will.

Nachdem der 1. Teil dieser Reihe mich nicht 100 %ig überzeugen konnte, war das bei diesem Teil hier ganz anders. Dieser Teil hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es fängt erst einmal richtig aktionreich an, die Kugel fliegen einem nur so um die Ohren. Die Entführung der Kinder ist der Mittelpunkt der Story. Daneben spielt Blanche wahre Identität und ihre Vergangenheit eine wichtige Rolle. Wir erfahren hier mehr über ihre Mutter, was doch eine große Überraschung ist. Auch über Beliar erfahren wir mehr. In Erinnerungen haben wir teil an seiner Vergangenheit, bevor er gefallen ist, was sehr interessant und aufschlussreich war. Blanche Ex Marcel taucht uns sorgt für etwas Wirbel zwischen Blanche und Beliar.
Neben den beiden spielen dieses Mal Enzo und Ella eine größere Rolle, vor allem die neue Freundschaft zwischen Ella und Blanche fand ich sehr amüsant, ich sage hier nur Shoppingtour und Frauengespräche, für alle die es schon gelesen haben ;)
Die Handlung endet mit einer ziemlich spektakulären Schlacht auf dem Eiffelturm, die ich sehr gelungen fand. Auch gibt es dieses Mal einen echt gemeinen Cliffhanger, der mich sehnsüchtig auf den nächsten Teil warten lässt.

Von mir gibt es dieses Mal 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen