9. September 2012

Verräter der Magie von Rebecca Wild



Inhalt:
Sie sind eine schrille WG: Wassernymphe Elly, Vampir Nick und Kira, das Feenwesen, die mit der hilfsbereiten Sorte Fee aus den Märchen so gar nichts gemein hat. Und obwohl sie - die Paranormalen - keinem Menschen je etwas zuleide taten, werden sie von der Regierung in Reservaten gefangen gehalten, denn die Menschen haben Angst vor ihren ungewöhnlichen Mitbürgern. Drahtzieher der Panikmache sind machthungrige Magier, und in den schlimmsten von ihnen verliebt sich Kira.

Meine Meinung:
Kira ist eine Sidhe. Sie lebt in dem von der Regierung geschaffenen Reservat für Paranormale, was nichts anderes ist als ein Gefängnis. Hinter den Reservaten stecken die Magier, die die Paranormale alle für gefährlich halten, was natürlich nicht der Fall ist. Außerdem saugen die Magier den Paranormalen ihre Kräfte ab, denn eigentlich haben Magier keine eigenen Fähigkeiten. Zusammen mit der Nymphe Elly und dem Vampir Nick lebt Kira in einer WG und hasst alle Magier, für das was sie den Paranormalen angetan haben. Als dann eines Tages der mächtige Magier Cian Kingsley getötet wird, kann sich dieser aus seinem Körper befreien und landet ausgerechnet bei Kira im Körper. Jetzt bewohnen beide den Körper von Kira, was auf die Dauer natürlich nicht funktioniert. Sie müssen sich zusammenraufen und gemeinsam eine Lösung für ihr Problem finden, was natürlich nicht so einfach ist, weil Kira im Reservat gefangen gehalten wird. Außerdem will Cian unbedingt seinen Mörder findet. Gemeinsam versuchen sie zu fliehen.

Vorweg möchte ich erst einmal sagen, dass ich es super finde, dass dieses Buch nicht als teures Hardcover wie so viele andere Jugendbücher erschienen ist, sondern direkt als günstige Taschenbuchausgabe. Das Buch ist mir durch das wirklich tolle Cover aufgefallen. Außerdem hat sich die Inhaltsangabe sehr nach meinem Geschmack angehört, was dann auch der Fall war. Ein wirklich tolles Buch mit der genau richtigen Mischung aus Humor, Spannung und Liebe. Es ist zwar als Jugendbuch deklariert, aber ich finde, es kann sehr gut auch von Erwachsenen gelesen werden, da hier ausnahmsweise mal nicht die typischen Teenagerprobleme behandeln werden.
Beide Charaktere sind unglaublich interessant. Kira ist eine Sidhe. Am Anfang weiß man erst einmal so gut wie gar nichts von ihr, aber je mehr Geheimnisse um sie gelüftet, um so interessanter wird sie. Ihr Charaktere ist sehr sympatisch, sie ist sehr naturverbunden, was mit ihrer Natur als Sidhe zusammenhängt. Sie kann keiner Fliege etwas zu leide tun und will einfach nur aus dem Reservat. Cian ist am Anfang sehr arrogant und sehr von sich überzeugt, was sich im Laufe der Handlung aber ändert, je mehr er Kira kennenlernt. Natürlich gibt es auch eine Romanze, wobei die Autorin hier direkt zwei Männer in Kiras Leben bringt.

Das Buch endet natürlich mit einem Cliffhanger, der zweite Teil erscheint im März 2013, auf den ich mich jetzt schon sehr freuen. Ich will unbedingt wissen wie es mit Kira und Cian weitergeht und kann es gar nicht mehr abwarten.

Das erste Highlight diesen Monat und deshalb 10 von 10 Punkten. 

1 Kommentar:

  1. Fand das Buch auch super, aber nur für Zwischendurch ;) Sonderlich anspruchsvoll ist es ja nicht. Aber definitiv witzig!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...