25. Juli 2012

Das betörende Lied des Elfenkönigs von C. L. Wilson




Inhalt: 
Zwietracht trübt die Allianz zwischen den Fey und den Celieran zum schlechtesten Zeitpunkt: Die Bösen Magier von Eld stehen Gewehr bei Fuß und bereiten sich auf den großen Schlag gegen die Allianz vor. Der böse Hohe Magier von Eld, Vadim Maur, plant schon von langer Hand die Eroberung der Schwindenden Lande – und endlich scheint er seinem Ziel näher als jemals zuvor. Tod und Zerstörung überrollen Tairens Heimat. Rain Tairen Soul und Ellysetta tragen in diesen dunklen Zeiten die zusätzliche Bürde, dass sie nach wie vor nicht in der Lage waren, ihren Seelenbund zu vollenden. So lange ist Ellysettas Schicksal ist immer noch nicht geschrieben ...


Meine Meinung: 
Celieran bereitet sich gemeinsam mit Rain und Elysetta auf den Krieg mit den Eld vor. Das Bündnis mit Celieran steht auf wackligen Füssen, denn die Eld haben überall Spitzel am Hofe. Aber die Magier als Eld haben ganz andere Pläne, sie wollen die Schwingenden Lande anggreifen und Vadim Maur, der Hohe Magier von Eld hat ganz besondere Pläne mit Ellysetta. 
Wie auch schon bei den voran gegangenen Büchern passt der Titel leider wieder überhaupt nicht. Rain ist kein Elfenkönig, er ist ein Fey und ich kann mich nicht erinnern, dass er ein betörend Lied für Elysetta singt ;) Im Original heißt dieser Teil Crone of Cristal Flame, was absolut passend ist. Wenigstens ist hat der Verlag die Cover verbessert. Was auf jeden Fall fehlt ist der Anhang mit den Übersetzungen für eldischen, celieranischen und feyischen Begriffe. In allen 4 anderen Büchern war dieser dabei, nur in diesem Teil nicht und ich habe ihn wirklich schmerzlich vermisst.
Das Buch liegt jetzt schon seit Anfang das Jahres bei mir im SUB, ich war einfach nicht in der richtigen Stimmung, um es zu lesen. Insgesamt halte ich es jetzt, nachdem ich es endlich gelesen habe, für ein würdiges Ende einer tollen Serie, aber mit Abstrichen. Erst einmal kommt so gut wie keine Romantik vor. Eine Schlacht reiht sich an die nächste und es gibt wenig schöne und ruhige Momente zwischen Rain und Elysetta.
Insgesamt ist die Handlung wesentlich blutig und sehr aktionreich, durch die ständigen Perspektivenwechsel wird eine sehr große Spannung aufgebaut, die das Buch sehr spannend macht. Die Handlung nimmt an manchen Stellen epische Formen an und hat für mich persönlich einige Längen. 


Trotz meiner Kritik gibt es 10 von 10 Punkten, weil ich diese Serie einfach toll finde. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...