23. Juni 2012

Eternal Riders: Ares von Larissa Ione



Inhalt: 
Der Krieger Ares gehört zu den vier Reitern der Apokalypse. Auf seinen Schultern lastet das Schicksal der Menschheit. Wenn er den Kräften des Bösen anheimfällt, sind auch die Sterblichen dem Untergang geweiht. Und das Böse droht seit einiger Zeit, die Übermacht zu gewinnen. Nur eine Frau kann den mächtigen Krieger noch retten: Die schöne Cara, die über eine besondere Gabe verfügt, die sie von anderen Menschen abhebt. Gemeinsam kommen Cara und Ares einer finsteren Verschwörung auf die Spur, die das Schicksal der ganzen Welt bedroht.


Meine Meinung: 
Ares, Reseph, Thanatos und Limos sind die vier Reiter der Apokalypse. Ihrer Mutter ist eine Dämonin, ihr Vater ein Engel. Auf ihren Schultern liegt eine schwere Bürde, ihnen wurde das Amt der Hüter von Armageddon auferlegt. Jeder von ihnen verfügt über ein Siegel, das nicht brechen darf. Bricht es, werden sie zu den Apokalyptischen Reitern und bringen Unheil in Form Prest, Krieg, Hunger und Tod über die Menschheit.
Der erste Teil dieser Spin-Off von Larissa Iones Domencia Reihe handelt von Ares oder auch War, sollte das Siegel brechen. Um das Siegel in Takt zu halten gibt es ein Agimortus, das dies verhindern soll. In Ares Fall ist der Träger von seinem Agimortus ein Gefallenen Engel, der aber von Ares Bruder Reseph getötet wurde. Resephs Siegel ist bereits gebrochen und er wurde zu Pestilence und wütet auf der Erde. Der Gefallene Engel überträgt das Siegel auf Cara, einer Menschfrau. Um Cara zu beschützen, nimmt Ares sie zu sich. Cara hat bisher keine Ahnung von der Existenz all dieser Dinge gehabt und ist erst einmal ziemlich geschockt. Ares und Cara fühlen sich zueinander hingezogen, aber viele äußere Umstände erschweren diese aufkeimenden Gefühle. Cara hat eine besondere Fähigkeit, sie kann mit Tieren kommunizieren und diese auch heilen, was im entscheidenden Kampf um Ares Siegel eine wichtige Rolle spielt.

Ich muss sagen, dass mir diese neue Reihe von Larissa Ione richtig super gefallen hat. Es handelt sich dabei um eine Spin-Off Serie ihrer Demonica-Reihe. Neben den Reitern spielt die Aegis eine wichtige Rolle, die mittlerweile eine etwas andere Rolle einnehmen. Ihr neuer Anführe ist Kynan, den wir ja bereits aus der Demonica-Reihe kennen. Auch Gem, seine Frau ist mit dabei und auch viele andere Charaktere aus dieser Reihe haben hier Auftritte.
Das Buch fällt wie schon die Demoncia Reihe auf jeden Fall in den Bereich Dark Romance, obwohl es vielleicht nicht ganz so blutig ist. Die Handlung ist spannend und aktionreich, die Liebesgeschichte nimmt einen großen Raum in der Handlung ein. Ares und Cara haben mir sehr gut gefallen, es sind zwei Charaktere, die beiden durch ihre Vergangenheit geprägt sind und unterschiedlicher nicht sein können. 


Ich habe mir direkt den 2. Teil vorbestellt, der von Limos, der einzigen weiblichen Reiterin, handeln wird. 
Von mir gibt es ganz klar 10 von 10 Punkten für diese tolle Serie. 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...