26. Mai 2012

Geheimnisvolle Versuchung von Alix Rickloff



Inhalt: 
Catriona O'Connell landete unverschuldet in den Slums von Dublin, wo sie um ihr Überleben kämpfen muss. Als sie angeheuert wird, ein mysteriöses Buch zu stehlen, kann sie nicht Nein sagen. Doch der Auftrag geht schief: Aidan, Earl of Kilronan, erwischt die junge Diebin in seiner Bibliothek. Als er Cat ansichtig wird, ist er nicht nur von ihrem Liebreiz bezaubert, sondern erkennt, dass sie das magische Blut der Fey in sich trägt ... Und nicht nur das: Cat versteht auch die mystische Sprache, in der das Buch verfasst ist, das Aidan von seinem ermordeten Vater geerbt hat. Aidan stellt die charmante Frau vor die Wahl: Entweder übersetzt sie das Buch, oder er führt sie ihrer harten Strafe zu ..

Meine Meinung:
Cat lebt in den Slums von Dublin und verdient sich ihr Geld als Diebin. Ihr neuster Auftrag bringt sich zu Aidan, Earl of Kilronan. Sie soll ihm ein geheimnisvolles Buch stehlen, wird dabei aber von Aidan erwischt. Der merkt sofort, das Cat ebenfalls eine Andere mit magischen Fähigkeiten ist und das Buch tatsächlich lesen kann, was ihm bisher nicht gelungen ist. Er schlägt ihr einen Handel vor, sie hilft ihm bei der Übersetzung, dafür meldet er den versuchten Diebstahl nicht bei der Polizei. Cat stimmt dem ganze zu und beide arbeiten von nun an zusammen an der Übersetzung. Bei dem Buch handelt es sich um ein Erbstück seines Vaters und Aidan hofft hier Hinweise auf den Tod seines Vaters und das Verschwinden seines jüngeren Bruders Brandon zu finden.
Cat und Aidan geraten bei ihren Nachforschungen ingroße Gefahr, denn der Auftraggeber für den Diebstahl will das Buch um jeden Preis haben und schickt einen Killer los, um das Buch zu besorgen.

Ich muss sagen, ich bin doch sehr positiv überrascht was dieses Buch betrifft. Der Verlag hat das Buch als historischen Liebesroman deklariert, was ich persönlich als irreführend finde. Natürlich ist es auch einer, aber die paranormalen Elemente nehmen einen hohen Anteil in der Story ein und man hätte das Buch besser in einen anderen Bereich einordnen können.
Es handelt sich um den 1. Teil einer Trilogie um die Geschwister der Familie Douglas. In ihrer Welt gibt es die Anderen, Nachkommen der Fey, die über magische Fähigkeiten verfügen. Nur wird die Anwendung von Magie nicht gerne gesehen und die Armhas Draoi sorgt dafür, dass niemand der Anderen Schwarze Magie an anwendet. Aidans Vater wurde von der Armhas Draoi getötet und Aidan hasst sie dafür. Er versucht über das Buch an die Wahrheit zu kommen und stösst dabei auf die Geheimnisse seiner Familie.
Die Autorin hat eine wirklich interessante und komplexe Welt geschaffen. Die Story ist gut durchdacht.
Die Liebesgeschichte zwischen Cat und Aidan nimmt natürlich eine sehr wichtige Rolle ein. Die Annäherung der beiden geht recht langsam voran, was mir sehr gefallen hat. Beide Charaktere haben mich sehr überzeugt. Cat ist eine sehr interessante Figur. Durch einen Skandal in ihrer Vergangenheit ist sie gezwungen, auf der Straße zu leben und schlägt sich mit Diebstählen durch. Ihre aufkeimende Beziehung steht in keinem guten Licht, denn Aidan hat schon Pläne eine andere Frau, aus gutem Hause, zu heiraten.

Der zweiter Teil erscheint bereits im November 2012 und wird von Sabrina Douglas handeln, Aidans Schwester. Ich kann die Serie jedem empfehlen, der gerne historische Liros mit paranormalen Elementen liest.

Von mir gibt es 10 von 10 Punken. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen