12. April 2012

Gabrieles Gefährtin (Scanguards Vampire - Buch 3) von Tina Folsom



Inhalt: 
Nachdem Maya gegen ihren Willen in einen Vampir verwandelt wird, ist es die Aufgabe des Scanguards Vampirs und Bodyguards Gabriel, sie zu beschützen und ihren Angreifer zu finden. Gabriel hat nie zuvor einen solch perfekten Körper beschützt wie Mayas. Es fällt ihm schwer, Mayas verführerischer Mischung aus Verletzlichkeit und Stärke zu widerstehen. Doch widerstehen muss er. Selbst als die sexuelle Spannung zwischen ihnen steigt und Mayas Angreifer ihnen auf den Fersen ist, weigert Gabriel sich, seinem Verlangen nachzugeben. Trotz der Intimitäten, die sie teilen, fürchtet Gabriel, dass Maya wie alle anderen Frauen reagieren wird, wenn er sich ihr offenbart: Sie wird vor ihm zurückschrecken und ihn ein Monster nennen, eine Kreatur, die es nicht wert ist, geliebt zu werden. Oder hat er in Maya die einzige Frau gefunden, die alles schätzt, was Gabriel zu bieten hat?

Meine Meinung:
Eines nachts wird die Ärztin Maya Johnson von einem Vampir überfallen und gewandelt. Bevor die Wandlung vollständig ist, wird sie von zwei Bodyguards der Scanguards Vampire gerettet. Diese bringen sie zum Haus von Samson und dieser beauftragt Garbriele, über die Wandlung zu wachen und die Ermittlungen nach dem Rouge, der Maya das angetan hat zu leiten.
Sofort als Gabriele Maya sieht, fühlt er sich von ihr angezogen, Maya geht es ähnlich. Gabriele verhält sich seltsam ihr gegenüber und Maya kann seine Gefühle nicht deuten und ist dementsprechend verunsichert. Gabriele hat eine körperliche "Deformation", die ihm das Leben schwer macht und die bisher noch keine Frau akzeptiert hat. Die Ermittlungen ergeben, dass Maya ihren Angreifer sogar kannte und er ihre Erinnerungen an ihn gelöscht hat.

Auch der 3. Teil dieser Serie hat mir wieder super gefallen. Die Autorin hat hier wieder zwei wirklich interessante Charaktere abgeliefert. Gabriele ist der typische "tortured" Held. Neben der erwähnten Deformation hat er über sein ganzes Gesicht eine Narbe. Die Geschichte fängt mit einem Prolog aus Gabrieles Vergangenheit an und erzählt wie er zu dieser Narbe gekommen ist. Maya ist ebenfalls ein sehr interessanter Charakter. Ihre Wandlung verläuft sehr untypisch, was damit zu tun hat, dass sie allem Anschein nicht ganz menschlich ist. Die Auflösung hier hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, die Idee ist zwar nicht neu, aber sehr gut umgesetzt. Wie auch schon bei den anderen Paaren wird die aufkeimende Beziehung durch anfängliche Zweifel erschwert.

Für Spannung sorgt dieses Mal die Suche nach dem Angreifer. Die Handlung ist sehr spannend und spitzt sich zum Ende der Geschichte hin sehr zu.

Der 4. Teil soll bereits im Juni 2012 übersetzt werden und wird von Ivette handeln. Ich kann die Serie jedem empfehlen der gerne Kresley Cole oder Lara Adrian liest und der nichts gegen ausführlich beschriebene erotische Szenen hat.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen