25. Februar 2012

Schattenpakt von Lee Roland



Inhalt: 
Cassandra Archer hat sich darauf spezialisiert, Kinder in den Slums aufzuspüren und zu retten. Das ist auch der Grund, weshalb plötzlich Detective Flynn vor ihr steht. Seine dreizehnjährige Schwester ist verschwunden, und Cass ist seine letzte Hoffnung, sie zu finden. Allerdings besteht er darauf, sie bei der Suche zu begleiten. Das gefällt Cassandra einerseits gar nicht, denn in der Dunkelheit der Slums lauern weit schrecklichere Geschöpfe als menschliche Verbrecher. Andererseits ist Flynn unglaublich attraktiv …

Meine Meinung:
Cassandra Archer steht seit ihrem 18 Lebensjahr im Dienste der Erdmutter. Ihre besondere Aufgabe ist es, entführte und weggelaufene Kinder aus den Barrows zu retten. In den Barrows herrscht der Schatten mit seinen Monster, die Gegend ist für jeden, der sich nicht auskennt, lebensgefährlich.
Eines Tages taucht der Cop Flynn bei ihr auf und bittet sie, seine 13jährige Schwester Selene zu suchen. Er hat alles versucht, sie zu finden, was leider nicht geklappt hat. Seine Mutter hat ihn zu Cassandra geschickt, Flynn ist zuerst sehr misstrauisch und hält sie für eine Betrügerin. Als dann auch noch ein stadtbekannter Gansterboss bei ihr auftaucht und sie bittet, seinen 13jährigen Sohn Richard zu suchen, wird Cassandra misstrauisch. Was steckt hinter den Entführungen und wer ist alles darin verwickelt. Sie stellt Nachforschungen an und wird dabei von Flynn und dem zwielichten, aber mächtigen Micheal unterstützt.

Das Buch hat mir richtig gefallen. Die Story ist wirklich sehr spannend und weist einige interessante Ideen auf. Der Krimianteil ist sehr hoch und aktionreich. Die Grundidee rund um diese Gegend, die Barrows genant wird, hat mir sehr gut gefallen. Die meisten "normalen" Menschen meiden diese Gegend einfach. Hier herrscht der Schatten mit echt fiesen Monstern. Die ganze Gegend wird von Verbrechern bewohnt, die mehr oder weniger organisiert vorgehen. Die Mischung zwischen Urban Fantasy und Romanze hat genau die richtige Dosierung.
Cassandra ist eine Art Hexe, ihre Macht hat sie von der Erdmutter erhalten. Ihr zur Seite steht Abby, eine Hellseherin und Heilerin. Cassandra ist ein interessanter Charakter. Einerseits ist sie knallhart, wenn es ums Kämpfen geht, andererseits zeigt sie auch ihre weiche Seite, wenn es um die Kinder geht, die sie ständig rettet. Sie hat zwei Schlangen und einen Kater als Haustiere und lebt in recht einfachen Verhältnissen.
Natürlich gibt es auch einen Romantikanteil, wobei es direkt zwei Männer zur Verfügung stehen, sie aber recht schnell eine Entscheidung trifft. Neben dem Cop Flynn gibt es da noch Michael, der in den Barrows lebt und wie sie ebenfalls über besondere Fähigkeiten verfügt und allem Anschein nicht ganz menschlich ist.
Die Story an sich ist abgeschlossen, lässt aber einige Fragen offen und Raum für eine Fortsetzung.

Obwohl ich das Cover ganz ok finde, gefällt mir das Originalcover wesentlich besser, es passt besser zum Thema und zu Cassandra, vor allem wegen der Schlange.

Bei dem Buch handelt es sich um eine neue Serie um die Hexen der Erdmutter. Die Autorin hat hier ein wirklich unglaubliches Debüt zustande gebracht. Ein zweites Buch ist bereits veröffentlicht und ich hoffe, dass es bald übersetzt wird.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...