15. Februar 2012

Ich fühle was, was du nicht sieht von Susan Mallery



Inhalt:
Nie wieder wollte Liz Sutton einen Fuß in ihre Heimatstadt setzen. Zu demütigend waren die Erfahrungen, die sie dort als Teenager gemacht hat. Doch nun bringt eine Familienangelegenheit die erfolgreiche Bestsellerautorin zurück nach Fool's Gold. Und unweigerlich läuft sie hier Ethan über den Weg, dem Mann, den sie in all ihren Büchern auf verschiedene Art den Tod finden lässt. Denn sie hat ihm nie verziehen, dass er sie als Teenager verleugnet hat. Trotzdem flammt sofort wieder die alte Leidenschaft zwischen ihnen auf. Aber wird sie auch halten, wenn sie ihm ihr großes Geheimnis vorstellt: seinen Sohn?

Meine Meinung:
Liz Sutton ist erfolgreiche Krimiautorin. Sie lebt mit ihrem 11jährigen Sohn Tyler in San Franciso. Eines Tages erhält sie eine besorgniserregende email ihre Nichten, von deren Existenz sie bisher gar nichts wusste. Ihr Bruder ist im Gefängnis und seine Frau hat die beiden Mädchen von 11 und 14 Jahren einfach alleine gelassen. Liz fährt sofort nach Fool's Gold, wo die beiden leben und eilt ihnen zur Hilfe. Eigentlich wollte sie nie wieder dort hin zurück, wegen Ethan Hendrix, der sie als 18jährige verleugnet hat.
Dort angekommen trifft sie ihn natürlich wieder, er ist in der Zwischenzeit ein erfolgreicher Geschäftsmann und leitet das Unternehmen einer Familie. Als er erfährt, dass Tyler sein Sohn ist, ist er außer sich. Warum hat Liz ihm das nie gesagt? Aber anscheinend ist sie damals nachdem er sie geschwängert hat, wieder zurückgekommen und wollte es ihm sagen, hat ihn aber mit einem anderen Mädchen im Bett vor gefunden, was sie veranlasst hat, wieder zu verschwinden. Jahre später hat sie es noch einmal versucht, wurde aber von Ethans damalige Frau abgewiesen. Jetzt müssen die beiden sich um Tylers Willen wieder zusammen raufen, was nicht so einfach ist.

Auch dieser Teil der Reihe um die Kleinstadt Fool's Gold hat mir wieder super gefallen. Die beiden Hauptfiguren haben dieses Mal wirklich einiges aufzuarbeiten und haben keinen guten Start. Ethan hat Fehler begannen, aber auch Liz fühlt sich jetzt schuldig, ihm nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Die Liebesgeschichte ist sehr romantisch, aber auch sehr dramatisch und wird von sehr viel Herzschmerz begleitet. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, ein ernstes Thema unterhaltsam und einfühlsam zu verarbeiten. Natürlich spielt auch die Kleinstadt Fool's Gold wieder eine große Rolle, vor allem aber die Familie Hendrix, die ziemlich groß ist.

Der nächste Teil wird übrigens von Pia handeln, die wir bereits aus den beiden Büchern kennen. Ich vergebe wieder 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...