5. Februar 2012

Dark Future: Herz aus Feuer von Eve Kenin





Inhalt:
Ende des 21. Jahrhunderts: Kriege und Naturkatastrophen haben die Erde zerstört, zurückgeblieben ist eine rauhe Eiswüste, in der das tägliche Überleben ein Kampf ist. Tatiana ist an diese harte Welt bestens angepasst: Dank genetischer Veränderungen macht ihr die eisige Kälte kaum etwas aus, und sie ist stärker als die meisten Männer. Doch für diese Vorteile hat sie mit jahrelanger Folter im Namen der Wissenschaft bezahlt. Heute ist ihre größte Angst, wieder hilflos wie damals zu sein, und sie hält ihr Herz streng verschlossen gegen jegliche Gefühle, die sie schwach machen könnten. Doch Tatiana kann weder verhindern, dass ein außergewöhnlicher Mann das Feuer der Leidenschaft in ihr entfacht, noch dass sie von den Schatten der Vergangenheit heimgesucht wird.

Meine Meinung:
Im zweiten Teil der Dark Future Reihe von Eve Kenin steht Wizards Schwester Tatiana im Mittelpunkt des Geschehens. Wie auch ihre Geschwister wurde sie genetisch verändert und verfügt über besondere Fähigkeiten. Nachdem sie von ihren Geschwistern getrennt wurde, wurde sie von dem Wissenschaftler Ward als Versuchskaninchen benutzt und gefoltert, der aus ihrer DNA eine Seuche erzeugt hat. Nachdem sie sich auch von Ward befreien konnte, arbeitet sie als eine Art Söldnerin und nimmt diverse Aufträge an und sucht nach Ward, um sich an ihm zu rächen, aber auch, um den Ausbruch dieser Seuche zu verhindern.
Bei einem ihrer Aufträge trifft sie auf den geheimnisvollen Tristan, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Zusätzlich erhält sie Hinweise auf Wards Labor und macht sie auch dem Weg dorthin. Dort trifft sie dann Tristan wieder und kommt hinter sein Geheimnis, was ein ganz schöner Schock für sie ist.

Wie schon der 1. Teil dieser Reihe zeichnet sich die Story durch eine gelungene Mischung aus Dystopie, Liebesroman und Aktion aus. Wieder befinden wir uns im Ödland und ein taffe Heldin versucht sich zurecht zu finden. Tatiana weis nicht, dass ihre Geschwister noch leben und versucht alleine in dieser kalten und brutalen Gesellschaft zurecht zu kommen. Zuerst war ich skeptisch, was Tristan betrifft, er wirkte neben Tatiana anfangs etwas blass, denn durch ihre besonderen Fähigkeiten ist sie ein wirklich starker und interessanter Charakter, nachdem man mehr über ihn erfährt, gewinnt er an Charakter.
Der Handlungsrahmen erstreckt sich über knapp 1 Woche, das ganze ist recht rasant, für meinen Geschmack hätte die Autorin ruhig etwas mehr ins Detail gehen können.

Insgesamt vergebe ich wieder 10 von 10 Punkten.

Kommentare:

  1. Huhu, hab mir jetzt diese beiden Bände bestellt! Dankeschön für Deine tollen Rezesionen - ich hab mir auch das Buch von Cassie Alexander - Night Shifted gekauft - ganz tolles Buch - bin schon ganz fiebrig auf den 2ten Teil ... ;)
    Danke Dir sehr! Ich lese hier oft Deine Beiträge und schreibe mir dann auf, was ich mir so nach und nach bestellen will - denn sooooo schnell, wie Du, bin ich nicht im lesen :)
    GAnz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass dir meine Rezis helfen :)

    AntwortenLöschen