2. Februar 2012

Amaurys hitzköpfige Rebellin (Scanguards Vampire #2) von Tina Folsom




Inhalt: 
Vampir Amaury LeSang ist dazu verflucht, jedermanns Emotionen wie eine fortwährende Migräne zu spüren. Der einzige Weg, seinen Schmerz zu lindern, besteht darin, Sex zu haben. Als er die streitsüchtige menschliche Frau Nina trifft, sieht es so aus, als wäre ein Heilmittel für seine Krankheit in Reichweite: In ihrer Gegenwart verschwinden seine Schmerzen. Unglücklicherweise ist Nina darauf aus, ihn zu töten, da sie glaubt er sei in den Tod ihres Bruders verwickelt. Und es würde ihr auch gelingen, wenn nur nicht Amaurys Bad-Boy-Charme ihre Hormone verrückt spielen ließe und sie direkt in seine Arme und sein Bett katapultierte, wann immer sie in seiner Nähe ist. Während jeder Kuss sie körperlich einander näher bringt, droht Gefahr, die das wenige Vertrauen, das sie ineinander haben, zerstören könnte.

Meine Meinung:
In diesem Teil rund um die Vampire von Scanguards steht Amaury LeSang im Mittelpunkt des Geschehens. Er wurde ja bereits im ersten Teil der Reihe vorgestellt. Was ihn besonders auszeichnet ist seine Gabe, er kann die Gefühle anderer spüren. Leider kann er diese Gabe nicht kontrollieren und ist ständig den Gefühlen anderer ausgesetzt und hat dadurch ständig Schmerzen. Das Einzige was hilft ist Sex, was ihm den Ruf eines Bad Boys und Schürzenjägers eingebracht hat. Bis er eines Tages die menschliche Frau Nina trifft, in ihrer Gegenwart  setzt seine Gabe völlig aus. Er ist völlig fasziniert von ihr, aber sie will ihn eigentlich töten, da sie ihn für den Tod ihres Bruders verantwortlich macht. Dieser hat bei Scanguards gearbeitet und hat bei einem Einsatz jemanden getötet und danach sich selbst umgebracht. Plötzlich befindet sich bei in große Gefahr, den sie geraten in die Schußlinie des wahren Täters.

Auch dieser Teil hat mir wieder super gefallen. Gerade die Mischung aus Erotik, Urban Fantasy und Romanze war wirklich sehr gelungen. Die Charaktere sind sehr überzeugend und glaubwürdig, vor allem aber sind sie sehr sympatisch. Wie schon im ersten Teil steht die Romanze im Vordergrund des Geschehens. Ansonsten ist die Story wie gewohnt spannend und aktionreich.

Der 3. Teil der Reihe wird laut Autorin nach dieses Frühjahr übersetzt, worüber ich mich sehr freuen.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen