29. Februar 2012

Dead Beautiful: Deine Seele in mir von Yvonne Woon (Hörbuch)


Inhalt: 
Die 16-jährige Renée Winters hat sich nie mit dem Tod befasst – bis zu dem Tag, als ihre Eltern gewaltsam ums Leben kamen. Doch auf ihrer neuen Schule, dem elitären Gottfried-Internat, stößt sie auf ähnliche mysteriöse Todesfälle. Vielleicht weiß Dante Berlin, ihr unnahbarer und beunruhigend gutaussehender Mitschüler ja mehr, als er zugibt? Aber auch ihn umgibt ein tödliches Geheimnis.

Meine Meinung:
Nachdem die Eltern der 16jährigen Renée Winters unter mysteriösen Umständen ums Leben kommen, zieht Renée zu ihrem Großvater. Dieser schickt sie auf das Gottfried-Internat, wovon sie zuerst gar nicht begeistert ist Dort geht es seltsam zu, es gibt sehr seltsame Fächer und auch einige Schüler und Lehrer benehmen sich seltsam. Dann ist da noch der geheimnisvolle Dante, zu dem sie sich magisch hingezogen fühlt. Was für ein Geheimnis verbirgt er.

Bei dem Buch handelt es sich wie kann es auch anders sein, um den 1. Teil eines Mehrteilers. Leider habe ich auf der Internetseite der Autorin nichts darüber gefunden, wie viele Teile erscheinen werden. Ein zweiter ist bereits veröffentlicht und wird auch bald bei uns erscheinen.
Das Hörbuch hat mir sehr gut gefallen. Anfangs weis man wirklich nicht warum es eigentlich geht und man wird lange Zeit im Dunkel gelassen. Nach und nach kommt Renée hinter das Geheimnis der Schule, in das natürlich auch Dante und ihre Eltern verwickelt sind. Die Idee ist gut und spannend umgesetzt. Die Liebesgeschichte ist der zentrale Punkt der Geschichte und endet recht dramatisch. Die Handlung ist natürlich nicht abgeschlossen und endet mal mit einem Cliffhanger. Zum Glück erscheint er 2. Teil noch dieses Jahr, ich hoffe auch als Hörbuch. Ich finde es so schade, dass von vielen Büchern immer nur der 1. Teil als Hörbuch erscheint und dann "nur" noch als Papierausgabe.

Ich vergebe 9 von 10 Punkten.

Mit neun verruchten Dingen einen Lord bezwingen von Sarah MaClean



Inhalt:
Was darf ein Gentleman nicht alles, was einer Dame verwehrt ist: leidenschaftlich küssen, fechten, im Herrensattel reiten, einem Duell beiwohnen… Lady Calpurnia Hartwell beschließt, ihr langweiliges Leben zu ändern und all diese Männerfreuden zu genießen – natürlich heimlich! Am liebsten mit Hilfe des unwiderstehlichen Gabriel St. John, Marquess of Ralston, für den ihr Herz seit Jahren heimlich schlägt. Und welch Wunder: Gabriel erklärt sich als Lehrmeister bereit, wenn sie dafür seine Schwester eine Saison lang begleitet. Mit seinem leidenschaftlichen Kuss beginnt für Callie ein skandalöses Abenteuer …

Meine Meinung:
Calpurina Hartwell ist 27 Jahre und gilt als alte Jungfer und Mauerblümchen. Seit 10 Jahren schwärmt sie für den Lebemann Gabriel St. John, Marquess of Ralston. Eines Tages beschließt sich übermütig, eine Liste zu erstellen, mit Dingen die eigentlich überhaupt nicht schicklich sind für eine Dame der Gesellschaft sind und die sie schon immer mal tun will. Dazu gehört unter anderem, jemanden zu küssen. Wer käme da anders in Frage als Gabriel St. John, der von diesem Vorschlag zuerst doch recht überrascht ist, aber dann doch zustimmt, weil er sich einen Gefallen von Calpurina erhofft. Sie soll seine Halbschwester in die Gesellschaft einführen. Calpurina stimmt dem Ganzen zu und kommt dabei Gabriele sehr nahe.

Das Buch hat mir richtig super gefallen. Die Story ist einfach nur amüsant und unterhaltsam. Die Charaktere kann man nur als herzlich und liebevoll bezeichnen. Calpurina ist eine wirklich interessante Figur. Die Liebesgeschichte war einfach nur herrlich. Aber auch die Nebenfiguren konnten alle überzeugen.

Dies ist übrigens der 1. Teil einer Serie. Im zweiten Teil steht Gabrieles Halbschwester im Mittelpunkt des Geschehens. Leider hat der Verlag die anderen Bücher bisher noch nicht übersetzt. Ich hoffe aber, dass das noch geschieht.

Ich vergebe ganz klar 10 von 10 Punkten.

Gefangene der Dunkelheit von Lucy Blue



Inhalt: 
Auf dem Schlachtfeld hat der normannische Krieger Tristan DuMaine dem Tod schon oft die Stirn geboten. Nun treibt ihn die Suche nach Ruhe in sein Gutshaus im Grenzland. Doch Rebellen überfallen ihn und zwingen ihn zur Heirat mit der schönen, rachsüchtigen Siobhan Lebuin, deren Vater von Normannen ermordet wurde. Als Siobhan Tristan zu töten versucht, rettet ihn der Vampir Simon – mit einem Biss. Tristan schwört Rache. Doch die Leidenschaft, die Siobhan in ihm weckt, treibt die beiden in ein tödliches Spiel …

Meine Meinung:
Tristan DuMaine lebt mit seiner 5jährigen Tochter Clare in einem Schloss, als dies eines Tages angegriffen wird. Um seine Tochter zu schützen, ergibt er sich den Feinden. Diese zwingen ihn Siobhan Lebuin zu heiraten. Nach der Hochzeit wird er gefoltert und dem Tode nahe vom Schloss vertrieben. Alle halten ihn für Tod, nur wird er von dem Vampir Simon gewandelt. Er kehrt zurück und erobert sein Schloss zurück, behält aber Siobhan als Frau, denn er hat sich vom ersten Moment an von ihr angezogen gefühlt.

Dies ist der 2. Teil aus der Vampirreihe von Lucy Blue. Hat mir der erste Teil Gefährtin der Finsternis noch recht gut gefallen, bin ich bei diesem Teil doch recht skeptisch, was vor allem an der Liebesgeschichte lag. Der Romantikanteil war dieses Mal wesentlich geringer, es gibt kaum schöne Szenen zwischen den beiden Hauptfiguren. Dann sind die Äußeren Umstände der Beziehung für mich doch arg fragwürdig. Es ist in der Tat so, dass Siobhan Tristan tatsächlich getötet hat, nur durch Simones Wandlung konnte er überleben. Wie kann man jemanden vertrauen, der einen getötet hat?
Die Story rund um den Gral und um die anderen Charaktere dagegen war recht interessant. Es wurde einige Geheimnisse gelüftet, aber auch neue Fragen gestellt. Natürlich spielt Simon wieder eine wichtige Rolle, rund um ihn und seine Gefährtin wird es dieses Mal recht dramatisch.
Der 3. Teil ist bereits vom Verlag angekündigt und wird bereits im Mai 2012 erscheinen.

Ich vergebe dieses Mal 7,5 von 10 Punkten.


27. Februar 2012

Natalias Erben (Dark-Lovers) von Katherine C. Hayes



Inhalt: 
Als sich Samantha Nolan an der renommierten State - University einschreibt, ahnt sie nicht, wie grundlegend sich ihr Leben verändern wird. Denn die hübsche Studentin hat ein dunkles Geheimnis. Sie ist ein junger Werwolf und Bestandteil eines uralten Krieges zwischen den Geschöpfen der Nacht. Konfrontiert mit ihrer Vergangenheit gerät sie in die Fänge des attraktiven Vampirs Vance Lavantan, der seine ganz eigenen Ziele mit ihr verfolgt. Doch als ein verheerender Virus die Menschheit an ihre Grenzen treibt, zeigt sich, wer wirklich an ihrer Seite steht und es ist Zeit für die letzte entscheidende Schlacht.

Meine Meinung:
Samantha Nolan ist eine Werwölfin, eine Cyllianerin, nur weiss sie noch nichts von ihrer wahren Identität als sie sich an der Staten University einschreibt. Jeder Werwolf wandelt sich das erste Mal mit 22 Jahren, Sam ist 21 und steht kurz vor ihrer ersten Wandlung. An der Universität lernt sie verschiedenen Personen kennen, die alle ihre kleinen Geheimnisse haben. Da gibt es den neuen Lehrer Alessandro Craven, dessen Eltern von dem mächdtigen Vampir Vance Lavantan getötet wurden. Alessandro sinnt auf Rache und hofft durch Sam den Vampir Vance zu finden.
Vance sinnt ebenfalls auf Rache, denn Sam ist nicht irgendeine Werwölfin, sie ist eine Nachkommin der mächtigen Werwölfin Natalia, die vor vielen Jahren Vance Brüder getötet hat. Vance umschmeichelt Sam, aber eigentlich will er sie nur töten.

An dieser Stelle bedanke ich mich erst einmal für das Rezensionsexemplar dieses Buches bei der Autorin.

Die Autorin ist mir durch ihre erste Veröffentlichung Dorian, Tränen eines Vampirs aufgefallen. Wirkte diese Veröffentlichung teilweise noch etwas holprig und hat den ein- oder anderen Rechtsschreibfehler aufgewiesen, gibt es auf jede Fall eine Steigerung in dieser Veröffentlichung. Der Streibstil ist flüssig, die Handlung spannend und aktionreich.
Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Die Story ist teilweise sehr brutal und blutig und fällt auf jeden Fall in den Bereich Dark Fantasy, es wird recht viel gemordet und vergewaltigt, aber es gibt auch romantische Momente. Die Autorin bedient sich hier eines klassischen Elements, dem Krieg zwischen dem Werwölfen und den Vampiren. Die Umsetzung hat mir sehr gut gefallen. An manchen Stellen hat mich die Handlung ein wenig an den Film Underword erinnert, vor allem wenn es darum geht, diese Hybriden zu züchten. Das macht nämlich Vance, er will eine Armee aus superstarken Hybriden schaffen.

Es gibt viele interessante Nebenfiguren, die alle nicht das sind, für das man sie anfangs hält, was die ganze Sache sehr spannend macht. Das Einzige, was mir persönlich nicht so gefallen hat, war der Handlungsstrang um den Navyseal Taylor Carbon. Dieser Handlungsstrang hat einfach zu sehr von der Haupthandlung abgelenkt und ich muss gestehen, dass ich ihn manchmal nur überflogen habe.

Ich vergebe 9 von 10 Punkten.

26. Februar 2012

Bewahre meinen Traum von Susan Wiggs



Inhalt: 
Nina Romano, alleinerziehende Mutter und ehemalige Bürgermeisterin von Avalon, ist bereit für neue Herausforderungen. Der Politik überdrüssig, sieht sie sich schon als neue Besitzerin eines schmucken Inns am Willow Lake. Ein Traum, der zerplatzt wie eine Seifenblase, als ausgerechnet Greg Bellamy dazwischen funkt und ihr dieses Prachtstück von Hotel direkt vor der Nase wegschnappt. Und als wäre das noch nicht dreist genug, besitzt der Kerl auch noch die Frechheit, sie als Hotelmanagerin anzuwerben ... Aber wie um Himmels willen soll sie denn seine Mitarbeiterin werden, wenn sie doch schon seit ihren Jugendtagen eine Schwäche für diesen unverfrorenen Kerl hat? 

 Meine Meinung:
Nina Romano ist mit 15 Jahren Mutter geworden und hatte es nicht einfach im Leben. Sie war die jüngste Bürgermeisterin der Stadt; aber jetzt wo ihre Tochter Sonet flügge geworden ist, will sie ihren Jugendtraum erfüllen un das Hotel am Willow Lake kaufen. Leider kommt ihre jemand zuvor, nämlich der einflussreiche Greg Bellamy. Zu allem Überfluss will er ihren Vertrag als Managerin für das Hotel aufrechthalten, wovan Nina erst einmal gar nicht begeistert ist. Sie willigt dann aber ein und gemeinsam bringen sie das Hotel wieder auf Fordermann. Greg ist geschieden und Nina hat schon als Teenager für ihn geshwärmt. Bei der Renovierung kommen sich die beiden näher.

Dieses Buch ist Teil einer Serie rund um die Familie Bellamy. Mir hat die Inhaltsangabe gut gefallen und deshalb habe ich mit diesem Teil der Serie angefangen.  Man kann das Buch auch sehr gut lesen, wenn man die anderen Teile nicht gelesen hat. Das ganze hat das typische Kleinstadtfeeling, jeder kennt jeden und man kann nicht wirklich Geheimnisse vor einander haben.
Die Liebesgeschichte ist sehr realistisch. Beide Hauptfiguren haben Kinder. Greg ist geschieden, Nina war erst gar nicht verheiratet. Die Annäherung der beiden geht sehr langsam vonstatten.
Neben den beiden Hauptcharakteren kommen auch Nebenfiguren zum Zuge, vor allem Gregs 18jährige, schwangere Tochter Daisy, die mit Ninas Tochter Sonet befreundet ist.

Insgesamt eine schöne, romantische Unterhaltung. Ich vergebe 9 von 10 Punkten.

25. Februar 2012

Schattenpakt von Lee Roland



Inhalt: 
Cassandra Archer hat sich darauf spezialisiert, Kinder in den Slums aufzuspüren und zu retten. Das ist auch der Grund, weshalb plötzlich Detective Flynn vor ihr steht. Seine dreizehnjährige Schwester ist verschwunden, und Cass ist seine letzte Hoffnung, sie zu finden. Allerdings besteht er darauf, sie bei der Suche zu begleiten. Das gefällt Cassandra einerseits gar nicht, denn in der Dunkelheit der Slums lauern weit schrecklichere Geschöpfe als menschliche Verbrecher. Andererseits ist Flynn unglaublich attraktiv …

Meine Meinung:
Cassandra Archer steht seit ihrem 18 Lebensjahr im Dienste der Erdmutter. Ihre besondere Aufgabe ist es, entführte und weggelaufene Kinder aus den Barrows zu retten. In den Barrows herrscht der Schatten mit seinen Monster, die Gegend ist für jeden, der sich nicht auskennt, lebensgefährlich.
Eines Tages taucht der Cop Flynn bei ihr auf und bittet sie, seine 13jährige Schwester Selene zu suchen. Er hat alles versucht, sie zu finden, was leider nicht geklappt hat. Seine Mutter hat ihn zu Cassandra geschickt, Flynn ist zuerst sehr misstrauisch und hält sie für eine Betrügerin. Als dann auch noch ein stadtbekannter Gansterboss bei ihr auftaucht und sie bittet, seinen 13jährigen Sohn Richard zu suchen, wird Cassandra misstrauisch. Was steckt hinter den Entführungen und wer ist alles darin verwickelt. Sie stellt Nachforschungen an und wird dabei von Flynn und dem zwielichten, aber mächtigen Micheal unterstützt.

Das Buch hat mir richtig gefallen. Die Story ist wirklich sehr spannend und weist einige interessante Ideen auf. Der Krimianteil ist sehr hoch und aktionreich. Die Grundidee rund um diese Gegend, die Barrows genant wird, hat mir sehr gut gefallen. Die meisten "normalen" Menschen meiden diese Gegend einfach. Hier herrscht der Schatten mit echt fiesen Monstern. Die ganze Gegend wird von Verbrechern bewohnt, die mehr oder weniger organisiert vorgehen. Die Mischung zwischen Urban Fantasy und Romanze hat genau die richtige Dosierung.
Cassandra ist eine Art Hexe, ihre Macht hat sie von der Erdmutter erhalten. Ihr zur Seite steht Abby, eine Hellseherin und Heilerin. Cassandra ist ein interessanter Charakter. Einerseits ist sie knallhart, wenn es ums Kämpfen geht, andererseits zeigt sie auch ihre weiche Seite, wenn es um die Kinder geht, die sie ständig rettet. Sie hat zwei Schlangen und einen Kater als Haustiere und lebt in recht einfachen Verhältnissen.
Natürlich gibt es auch einen Romantikanteil, wobei es direkt zwei Männer zur Verfügung stehen, sie aber recht schnell eine Entscheidung trifft. Neben dem Cop Flynn gibt es da noch Michael, der in den Barrows lebt und wie sie ebenfalls über besondere Fähigkeiten verfügt und allem Anschein nicht ganz menschlich ist.
Die Story an sich ist abgeschlossen, lässt aber einige Fragen offen und Raum für eine Fortsetzung.

Obwohl ich das Cover ganz ok finde, gefällt mir das Originalcover wesentlich besser, es passt besser zum Thema und zu Cassandra, vor allem wegen der Schlange.

Bei dem Buch handelt es sich um eine neue Serie um die Hexen der Erdmutter. Die Autorin hat hier ein wirklich unglaubliches Debüt zustande gebracht. Ein zweites Buch ist bereits veröffentlicht und ich hoffe, dass es bald übersetzt wird.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

22. Februar 2012

Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Ashton (Hörbuch)



Inhalt: 
Für immer und ewig: die Liebe der große Sehnsuchtsroman als Hörbuch Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück doch nur fürein halbes Jahr. Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt. Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie.

Meine Meinung:
Nikki kommt nach 100 Jahren Nährung wieder zurück in ihre Heimatstadt. Dort ist nur ein halbes Jahr vergangen und jeder hat gedacht, sie wäre einfach abgehauen. Jetzt bleiben ihr keine 6 Monate mehr und sie muss für immer weg, in die Tunnel. Nikki hat einen Ewiglichen genährt, nämlich den Rockmusiker Cole. Cole will mit ihr zusammen die Unterwelt beherrschen, Nikki will das aber nicht, weil das bedeuten würde, dass sie sich von anderen Menschen nähren muss. Sie will sich nur noch von ihrem Ex-Freund Jack verabschieden, was nicht so einfach ist. Der will ihr unbedingt helfen und will verhindern, dass sie ihn wieder verlässt und riskiert alles für sie.

Das Hörbuch hat mir wirklich super gefallen. Die Geschichte fängt damit an wie Nikki zurückkommt und und man erfährt in Rückblenden wie es zu dem Bruch zwischen ihr und Jack gekommen und und warum sie mit Cole mitgegangen ist. Vor jeden Kapitel wird kurz gesagt, wie lange Nikki noch bleibt, bis sie für immer in die Tunnel muss, die Endstation für jeden, der genährt hat. Das ganze ist eine moderen Version von Orpeus und Euridyke, die sehr gut umgesetzt wurde.

Die Liebesgeschichte ist wirklich sehr emotional. Da es sich mal wieder um ein Trilogie handelt, endet dieser Teil mit einem echt richtig gemeinen und traurigen Cliffhanger. Der 2. Teil wird leider erst in Frühjahr 2013 auf Englisch erscheinen. Wenn ich gewusst hätte, wie gemein dieser Cliffhanger ist, hätte ich gewartet bis der 2. Teil erschienen ist.

Ich vergebe insgesamt 10 von 10 Punkten.

Kamp der Druiden von Lara Connelly



Inhalt: 
Die Legende erzählt, dass an Samhain die Grenze zwischen der menschlichen und der feinstofflichen Welt durchlässig ist... Als Gwen Gordon zur Halloween-Party geht und dem Druiden Conall begegnet, ahnt sie nicht, dass diese Nacht ihr Leben verändern wird. Ihr Verstand weigert sich seiner Geschichte zu glauben, aber tief in ihrem Inneren vertraut sie ihm. Wer ist dieser Mann? Sie beschließt seinem Geheimnis auf die Spur zu kommen und gibt ihren gut bezahlten Job auf, um ihn zu suchen. Die Reise führt sie von England über Irland nach Schottland. Während dieser Zeit findet sie neue Freunde unter den Menschen und anderen mystischen Wesen. Conall O´Neill, einst Druide unter dem Einfluss der Tuatha De Danann, sucht nach einem Verbündeten. Seine Zeit in dieser Welt ist begrenzt und will er den Rest seines Lebens unter den Menschen verbringen, muss er seinen Erzfeind Cennmhar unschädlich machen. Als er Gwen begegnet, spürt er die Seelenverwandtschaft und bittet sie um Hilfe,denn sie umgibt ein Geheimnis, welches es noch zu lüften gilt.

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe gibt eigentlich sehr gut die Story wieder. Gwen O'Neill hält sich für eine völlig durchschnittliche Frau, bis sie an Halloween den geheimnisvollen Conall begegnet. Der ist ein Druide, auf dem ein Fluch liegt. Mit Hilfe von Gwen will er diesen brechen. Für Gwen beginnt eine abenteuerliche und gefährliche Reise, denn Conalls Erzfeind Cennmhar ist ihr auf den Fersen. Gemeinsam mit Freunden von Conall versucht sie ihr Möglichstens zu tun.

Erst einmal möchte ich mir ganz herzlich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar dieses Buches bedanken. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Für ein Erstlingswerk hat die Autorin hier wirklich eine tolle Geschichte abgeliefert. Wir tauchen tief in die keltische Mythologie ein und begeben uns auf eine wirklich interessante Reise mit vielen interessanten Wesen. Die Handlung ist spannend, ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. Die Autorin schafft es gekonnt, am Ende alle Fäden zusammen laufen zu lassen. Die Story ist an sich abgeschlossen, lässt aber Spielraum für einen zweiten Teil, an dem die Autorin wohl zur Zeit schreibt.
Neben Gwen und Conall gibt es viele interessante Nebenfiguren, die für die Story sehr wichtig sind. Die Liebesgeschichte zwischen Gwen und Conall nimmt eine wichtige Rolle in der Story ein, überlagert aber nie die eigentliche Story.

Werde mir den 2. Teil sobald er erscheint gerne kaufen. Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

20. Februar 2012

Der Unbezähmbare von Cathy McAllister



Inhalt: 
Er ist unter ihrem Stand, er ist ein Schurke – und er ist der aufregendste Mann, dem sie je begegnet ist. Als ihr Vormund die junge Elizabeth Graham in eine Ehe zwingen will. Um an ihr Erbe zu gelangen, beschließt sie, bis zu ihrer Volljährigkeit unterzutauchen, um dem ungewollten Schicksal zu entgehen. Auf ihrer Flucht landet sie bei einer Gruppe Sinti, die sie bei sich aufnehmen. Die beiden Söhne des Anführers könnten unterschiedlicher nicht sein. Ist Sergio ruhig und liebenswert, so ist Ivo wild, rücksichtslos und ungeheuer sexy. Ivo ist es gewohnt, sich zu nehmen, was er will und ganz bestimmt will er sich niemals zähmen lassen. Oder doch?

Meine Meinung:
Nach dem Tod ihrer Eltern wird die junge Elisabeth ihrem Onkel als Mündel unterstellt. Der entpuppt sich schnell als jemand, der es nur auf Elisabeths Vermögen abgesehen hat. Als er sie auch noch zwingen will, ihn zu heiraten, ist Elisabeth so verzweifelt, dass sie von zuhause weg läuft. Auf ihrer Flucht fällt sie vom Pferd und wird von einer Gruppe Sinti gefunden, die sie aufnehmen. Elisabeth fühlt sich schnell wohl bei ihnen. Besonders angetan hat es ihr Ivo, der Sohn des Anführers. Er ist gleichzeitig gefährlich und gut aussehend. Aber natürlich stehen die Klassenunterschiede zwischen den beiden.

Ich bin aufgrund der vielen guten Rezis bei amazon auf dieses ebook aufmerksam geworden. Grundsätzlich fand ich die Geschichte schön, bin aber nicht sooo begeistert wie all die anderen Leser, was vielleicht am Thema lag, das nicht ganz in mein Beuteschema passt.
Die Story ist sehr romantisch und einfühlsam geschrieben. Natürlich ist das Thema nicht neu, aber nett umgesetzt.

Ich vergebe 8,5 von 10 Punkten. 

19. Februar 2012

Dunkles Universum 1. Sonnenfeuer von Ann Aquirre



Inhalt:
Sirantha Jax ist eine begnadete Navigatorin, die in der Lage ist, Raumschiffe durch den gefährlichen Grimspace zu steuern und dabei unvorstellbare Entfernungen zurückzulegen. Doch nun soll sie für eine Tat bestraft werden, an die sie sich nicht einmal erinnert. Plötzlich taucht der geheimnisvolle March in ihrer Zelle auf. Er will Jax zur Flucht verhelfen – wenn sie die Rebellen in ihrem Kampf gegen das Regierungssystem unterstützt. Doch March scheint auch noch ein anderes Motiv zu haben, der schönen Jax die Freiheit zu schenken …

Meine Meinung:
Sirantha Jax die besondere Gabe, Raumschiffe durch das Grimspace zu führen. Diese Gabe macht sie zu einer Navigatorin für den Farwan-Konzern, der alle bekannten Routen beherrscht und die Navigatoren ausbildet. Jeden Navigator wird ein Pilot zugeteilt, die gehen eine besondere Bindung während des Fluges, was sehr großes Vertrauen voraussetzt. Bei einem ihrer Aufträge gibt es einen Unfall, aller außer Jax sterben, auch Jax Pilot und Freund Kai. Jax ist am Boden zerstört und wird unter Arrest gestellt. Plötzlich taucht Marsch auf und will sie befreien. Nach kurzem Zögern willigt sie in, denn alles ist besser als der Arrest. Marsch gehört einer Gruppe von Rebellen an, die gegen die Vorherrschaft des Farwan-Konzernz ankämpfen. Jax schließt sich den Rebellen an und macht überraschende Entdeckungen was sie selbst und den Unfall, in den sich verwickelt war.

Dies ist der erste  Teil einer Serie um die Navigatorin Sirantha Jax. Das Buch hat mir richtig gut gefallen, die Mischung Sciene Fiction und Romance ist wirklich gelungen. Die Story ist spannend, aktionreich und humorvoll. Es gibt viele interessante Idee, vor allem auch was andere Lebensformen angeht. Das Buch ist auf jeden Fall für jeden Science Fiction Fan eine Empfehlung.
An manchem Stellen hat mich die Story doch stark an Star Wars erinnert, z. B. als die Crew bei dem Schmuggler Hon ist, das hat mich total an die Wolkenstadt von Lando Calrissian erinnert.
Die Idee mit dieser besondere Gabe für den Grimspace fand ich sehr interessant. Der Navigator und der Pilot verbinden sich mental während sie im Grimspace sind, der Pilot kann nicht sehen und ist auf den Fähigkeiten des Navigators angewiesen. Irgend wann ist jeder Navigator "ausgebrannt" und kehrt nicht mehr aus dem Grimspace zurück, nur bei Jax weicht von dem ab, sie hat schon unzählige Flüge hinter sich und zeigt keine Anzeichen für das sogenannte Ausbrennen.
Die Rebellen sind ein wüster Haufen, zu dem Jax eigentlich sehr gut passt. Das besondere an den Figuren ist, dass ihre besonderen Macken und Kanten haben, was das die Story wirklich zu etwas Besonderem macht. Die Liebesgeschichte zwischen Jax und Marsch konnte mich ebenfalls überzeugen, die beiden passen wirklich gut zusammen.

Ich habe mir direkt den 2. Teil der Reihe bestellt. Die Autorin hat bereits 5 Bücher in dieser Serie verfasst, das 6 erscheint im August 2012. Ich hoffe sehr, dass auch die anderen Bücher übersetzt werden, habe aber nicht all zu große Hoffnung, dass das Thema hier ein großer Hype wird.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

17. Februar 2012

Die Vampirjägerin - Till the End of Time von Sarah Hellwich



Inhalt.
Als Vampire ihre Eltern töten, schließt Sayura sich der Organisation der Vampirjäger an. Als überzeugte und gefährliche Jägerin vernichtet sie jeden Vampir, den sie aufspürt. Ausgerechnet einem jener düsteren und verhassten Wesen verdankt Sayura eines Tages ihr Leben. Eine verbotene Liebe, Intrigen, Verrat, Kampf und Leidenschaft bestimmen fortan das Schicksal von Sayura, der Jägerin, und Natzuya, dem Vampir.

Meine Meinung:
Sayura muss als Kind mit ansehen, wie ihre Eltern von Vampiren getötet werden. Aus Rache schließt sie sich den Vampirjägerin an und tötet jeden Vampir, der ihr begegnet. Eines Tages wird sie entführt. Irgend jemand will sie zu einer Vampirin machen. Dafür wird sie mit dem jungen Vampir Natzuya in eine Zelle gesteckt, dieser soll sie wandeln, weigert sich aber strikt. Sayura befreit Natzuya, der später zurück kommt, um sie ebenfalls zu befreien. Beide haben Gefühle für einander entwickelt, aber die Umstande, dass Sayura eine Jägerin und Natzuya ein Vampir ist, machen diese aufkeimende Beziehung fast unmöglich.

Leider hat das Buch nicht wirklich meinen Geschmack getroffen. Obwohl ich sagen würde, dass es für ein Erstlingswerk durchaus sehr gut ist. Die Handlung fängt mit der Gefangenschaft von den beiden an, was bei mir erst einmal keine Pluspunkte bringt. Grundsätzlich gefällt mit dieser Plot "Entführung" überhaupt, dementsprechend zäh war der Anfang für mich. Nach dem Entführung beginnt Sayura wieder mit ihrem normalen Leben, an 3 Tagen strippt sich in einer Bar, an den anderen Tagen jagt sie weiterhin Vampir, bis ihr Natzuya wieder begegnet. Danach geht es vor allem darum, ob die beiden zu einander finden oder nicht, ein ständiges Hin und Her. Insgesamt ist der Romantikanteil sehr hoch. Die Handlung wird überwiegend aus der Sicht von Sayura erzäht, manchmal auch aus der Sicht von Natzuja. Obwohl es natürlich auch anderen Charaktere gibt, wirken diese alle etwas blass.
Über die Organisation, für die Sayura arbeitet gibt es nicht viele Informationen, da hätte ich etwas mehr erwartet. Ich frage mich z. B. auch, warum Sayura gar nicht in Erfahrung bringen will, wer sie entführt hat und warum. Sie stellt überhaupt keine Nachforschungen an.

Was mich am meisten gestört hat, war das Ende, das lässt mich sehr unzufrieden zurück und war so gar nicht nach meinem Geschmack.

Insgesamt vergebe ich 7 von 10 Punkten.

16. Februar 2012

Herzenssünde von Eve Silver



Inhalt:
In der Unterwelt herrscht Sutekh, Gott über Chaos und Verderben. Die Welt der Menschen wird von den Isistöchtern behütet. Aber die ewige Ordnung gerät in Gefahr … Er ist ein Jäger: Auf der Suche nach schwarzen Seelen für Sutekh streift Dagan Krayl durch die Welt. Doch als er vom Tod seines Bruders erfährt, kennt er nur ein Ziel: die Leiche finden, ihn ins Leben zurückholen, und das schnell. Denn die Isistöchter wollen, dass er scheitert. Roxy Tam ist eine von ihnen, eine Frau mit einem unerklärlichen Blutdurst, geheimnisvoll und schön. Als Dagan ihr jetzt wieder begegnet, erinnert er sich. Sie ist die Einzige, die je sein Gesicht gesehen hat und nicht gestorben ist, damals vor elf Jahren. Weil er sie begehrt … In ihren Augen liest er die eigenen verwirrenden Gefühle: Loyalität oder Leidenschaft? Hass oder eine verzehrende Liebe zwischen ihren Welten?

Meine Meinung:
Dagan Krayl ist ein Reaper, er sammelt für den Gott des Chaos,  Sutekh, Seelen ein. Dieser bevorzugt besonders schwarze Seelen. Dagan ist nicht nur ein Reaper, er ist auch noch Sutekhs ältester Sohn, was ihn besonders mächtig macht. Bei einem seiner Streifzüge nach Seelen von Verbrechern trifft er auf Roxy Tam. Sie wir von einem echt fiesen Verbrecher gefangen gehalten. Dagan soll die Seele dieses Verbrechers holen. Als er Roxy sieht, hilft er ihr, obwohl das normalerweise nicht bei den Opfern macht und anschließend nimmt er die Seele des Verbrechers mit .
Jahre später begegnet er ihr wieder. Sie ist gehört in der Zwischenzeit zu den Töchtern der Isis, erbitterte Feinde von Sutekh und seines Gleichen. Dagan ist auf der Suche nach der Leiche seines Brüders und natürlich nach dem Mörder. Anscheinend sind die Isistöchter irgendwie in diesem Fall verwickelt. Können die beiden sich vertrauen? Denn die Umstände sprechen dafür, dass sich hinter dem Ganzen etwas viel Größeres verbirgt.

Die Autorin Eve Silver, die auch unter dem Pseudonym Eve Kenin schreibt, ist mir schon durch ihre Dark Future Reihe aufgefallen. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch und wurde nicht enttäuscht. Laut Verlag handelt es sich um eine Trilogie, laut Internetseite der Autorin sind aber bereits 4 Bücher im Original erschienen. Jedes der Bücher beschäftigt sich mit einem von Sutekhs Söhnen. In diesem Teil geht es vor allem um Dagan, den ältesten der Söhne. Die Geschichte ist teilweise etwas brutal, insgesamt sehr düster, aber auch humorvoll und ein bisschen romantisch. Die Autorin schafft es, alle diese Eigenschaften gekonnt in eine Story zu vereinen.
Die Liebesgeschichte nimmt zwar einen wichtigen Teil ein, aber die beiden Hauptprotagonisten treffen sich erst recht recht später wieder. Anfangs kann man ihr Zusammentreffen alles andere als romantisch bezeichnen, die beiden bekämpfen sich eigentlich anfangs nur. Nach und nach gestehen sich die beiden dann aber doch ihre Gefühle für einander ein.
Die Handlung rund um den Mord an Dagans Bruder ist noch nicht aufgelöst, ich denke, hierüber werden wir in den nächsten Büchern bestimmt mehr erfahren, aber zumindest ein Teil der Fragen wird geklärt.

Der nächste Teil erscheint im September 2012. In diesem Teil steht dann Alastor im Mittelpunkt.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten

15. Februar 2012

Ich fühle was, was du nicht sieht von Susan Mallery



Inhalt:
Nie wieder wollte Liz Sutton einen Fuß in ihre Heimatstadt setzen. Zu demütigend waren die Erfahrungen, die sie dort als Teenager gemacht hat. Doch nun bringt eine Familienangelegenheit die erfolgreiche Bestsellerautorin zurück nach Fool's Gold. Und unweigerlich läuft sie hier Ethan über den Weg, dem Mann, den sie in all ihren Büchern auf verschiedene Art den Tod finden lässt. Denn sie hat ihm nie verziehen, dass er sie als Teenager verleugnet hat. Trotzdem flammt sofort wieder die alte Leidenschaft zwischen ihnen auf. Aber wird sie auch halten, wenn sie ihm ihr großes Geheimnis vorstellt: seinen Sohn?

Meine Meinung:
Liz Sutton ist erfolgreiche Krimiautorin. Sie lebt mit ihrem 11jährigen Sohn Tyler in San Franciso. Eines Tages erhält sie eine besorgniserregende email ihre Nichten, von deren Existenz sie bisher gar nichts wusste. Ihr Bruder ist im Gefängnis und seine Frau hat die beiden Mädchen von 11 und 14 Jahren einfach alleine gelassen. Liz fährt sofort nach Fool's Gold, wo die beiden leben und eilt ihnen zur Hilfe. Eigentlich wollte sie nie wieder dort hin zurück, wegen Ethan Hendrix, der sie als 18jährige verleugnet hat.
Dort angekommen trifft sie ihn natürlich wieder, er ist in der Zwischenzeit ein erfolgreicher Geschäftsmann und leitet das Unternehmen einer Familie. Als er erfährt, dass Tyler sein Sohn ist, ist er außer sich. Warum hat Liz ihm das nie gesagt? Aber anscheinend ist sie damals nachdem er sie geschwängert hat, wieder zurückgekommen und wollte es ihm sagen, hat ihn aber mit einem anderen Mädchen im Bett vor gefunden, was sie veranlasst hat, wieder zu verschwinden. Jahre später hat sie es noch einmal versucht, wurde aber von Ethans damalige Frau abgewiesen. Jetzt müssen die beiden sich um Tylers Willen wieder zusammen raufen, was nicht so einfach ist.

Auch dieser Teil der Reihe um die Kleinstadt Fool's Gold hat mir wieder super gefallen. Die beiden Hauptfiguren haben dieses Mal wirklich einiges aufzuarbeiten und haben keinen guten Start. Ethan hat Fehler begannen, aber auch Liz fühlt sich jetzt schuldig, ihm nicht die Wahrheit gesagt zu haben. Die Liebesgeschichte ist sehr romantisch, aber auch sehr dramatisch und wird von sehr viel Herzschmerz begleitet. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, ein ernstes Thema unterhaltsam und einfühlsam zu verarbeiten. Natürlich spielt auch die Kleinstadt Fool's Gold wieder eine große Rolle, vor allem aber die Familie Hendrix, die ziemlich groß ist.

Der nächste Teil wird übrigens von Pia handeln, die wir bereits aus den beiden Büchern kennen. Ich vergebe wieder 10 von 10 Punkten.

Atlantis - Das Herz des Kriegers von Alyssa Day



Inhalt:
Vor elftausend Jahren haben die Krieger von Atlantis geschworen, die Menschheit vor den Herrschern der Nacht zu beschützen. Doch jetzt vereinen sich die mächtigen Kräfte der Finsternis. Nur noch zwei Seelen können den Sieg der Dunkelheit aufhalten: die Seele eines Kriegers und die Seele einer schönen Menschenfrau. Lord Justice hat sich für seinen Bruder geopfert und Unaussprechliches erlitten. Keely ist eine Wissenschaftlerin aus dem 21. Jahrhundert, hin- und hergerissen zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen Wirklichkeit und Illusion - zwischen namenlosem Schrecken und unwiderstehlichem Verlangen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verlorenen Stern Artemis. Doch das Böse droht sie beide zu zerstören ...

Meine Meinung:
Justice  opfert sich Anubisa, der Göttin der Nacht anstelle seines Bruders Ven, damit dieser mit seiner Gefährtin Erin leben kann. Diese verbannt ihn dann in die Ödnis, einem Ort der Dunkelheit und der Verzweiflung. Justice steht kurz davor, seine Erinnerungen und sein Bewusstsein für sich selbst zu verlieren, als er Visionen von einer Frau hat, die er für seine Gefährtin ist. Hierbei handelt es sich um die Archäologin Dr. Kelley McDermott. Er versucht, die Ödnis zu verlassen. Die Krieger von Atlantis suchen natürlich nach ihm und nach Hinweise auf seinen Aufenthaltsort.
Die Archäologin Dr. Kelley McDermott wird von den Krieger gebeten, bei der Suche nach einem Artefakt aus Atlantis zu helfen. Sie hält das ganze erst einmal für einen Witz, den Atlantis gibt es doch eigentlich gar nicht. Sie verfügt über eine besondere Gabe, sie ist eine Objektdeuterin, bei der Berührung von Gegenständen erfährt sie mehr über die Vergangenheit dieses Gegenstandes. Diese Gabe wollen die Krieger nutzen. Nachdem sie merkt, dass alles Echt ist, ist sie ganz begeistert. Gerade als sie in Atlantis ankommt, öffnet sich ein Zugang zur Ödnis und sie kann Justice sehen, den sie bereits aus einer ihrer Visionen kennt, aufgrund eines Anhängers, den sie bei einer ihrer Ausgrabungen gefunden hat. Aber aus der Ödnis kann man nur entkommen, wenn ein Menschenopfer gebracht wird.

Ich muss gestehen, dass ich anfangs doch arge Schwierigkeiten hatten, wieder in die Story zu finden. Immerhin hat der Verlag fast 3 Jahre gebraucht, um diese Serie fortzusetzen. Nach dem ersten Drittel findet man sich dann zurecht, aber viele Dinge bleiben für mich im Unklaren. Mit den meisten Namen konnte ich nicht wirklich etwas anfangen, bis auf Conlan, Ven, Alaric und Justice waren mir die anderen Krieger alle fremd.
Die Krieger von Atlantis haben die Aufgabe, die Menschen vor den Geschöpfen der Nacht zu beschützen. Dies sind hier die Vampire und die Metamorphe (Gestaltewandler). Diese leben erkannt unter den Menschen und haben sind auf Zwist und Macht aus. Es gibt auch Metamorphe die auf der Seite der Guten arbeiten. Dieses Konzept konnte mich nicht ganz überzeugen, warum sind alle Vampire und Metamorphen böse? Was steckt dahinter? Das ganze war mir etwas zu klischeehaft.
Die beiden Hauptfiguren in diesem Buch sind Justice und Kelley. So richtig warm wurde ich mit vor allem mit Justice nicht, ich kann gar nicht genau sagen warum. Die Liebesgeschichte ist durchaus ungewöhnlich und interessant. Keely ist sehr zurückgezogen aufgrund ihrer Fähigkeiten ist der Umgang mit anderen Menschen nicht sehr leicht für sie. Sie muss ständig Handschuhe tragen, damit ihre Gabe nicht ständig aktiv wird.
So richtig spannend wird es für mich, wenn es um die Suche nach den Edelsteinen von Poseidons Dreizack geht. Diese sind auf der ganzen Welt verstreut und die Krieger suchen diese. Insgesamt gibt es 7 Steine, wobei 2 sich bereit wieder bei den Krieger befinden.

Neben dem Handlungsstrang um die beiden Hauptfiguren kommen auch Quinn und Alaric wieder vor, hier gibt es aber keine Fortschritte, obwohl es einige Neuigkeiten gibt, die sich positiv auf eine eventuelle Beziehung auswirken könnte. Ich weiss nicht, ob die Autorin ein eigenes Buch für die beiden plant.

Insgesamt vergebe ich 8 von 10 Punkten.

13. Februar 2012

Vampirschwur und Nachtseele von J. R. Ward



Inhalt:
Kaum hat sich Vishous’ Zwillingsschwester Payne in der Bruderschaft der BLACK DAGGER eingelebt, da wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt. Sie wird im Kampf zwischen den Vampiren und ihren Verfolgern schwer verwundet. Dr. Manuel Manello wird von der Bruderschaft gerufen, um die verletzte Payne gesundzupflegen. Der Arzt ist der schönen Vampirin vom ersten Augenblick an verfallen, und auch Payne entbrennt sofort in flammender Leidenschaft zu dem charmanten Chirurgen. Doch Manuel ist ein Mensch und die Beziehung zwischen den beiden Liebenden ist somit so gut wie unmöglich. Die Dinge überschlagen sich, als Payne mit einem düsteren Geheimnis aus ihrer Vergangenheit konfrontiert wird…

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe stimmt ja so überhaupt nicht. Payne wird bei einem Übungskampf mit Wraith an der Wirbelsäule verletzt. Die Operation ist sehr schwierig, deshalb holt sich Jane ihren ehemaligen Chef Dr. Manello zur Hilfe. Nachdem dieser Payne sieht, ist er direkt fasziniert von ihr, aber ihm wird nach dem Operation das Gedächtnis gelöscht. Trotzdem Payne nach der OP keine Fortschritte macht, holt V Manello wieder zurück, damit er auch weiterhin hilft.

Ich werde für beide Bücher eine Rezension schreiben, denn obwohl der Verlag zwei Bücher veröffentlicht hat, bleibt es doch trotzdem eine Geschichte.
Ich habe es doch tatsächlich geschafft, zu warten bis beide Bücher draußen sind. Auch habe ich dieses Mal wie sonst üblich nicht die englische Version gelesen, was vorallem daran lag, dass  ich Manello als Charatker nicht sooo interessant fand.
Insgesamt wurde ich sehr gut unterhalten, es gab aber einige Dinge, die ich nicht so gut fand. Ich werde hier wohl spoilen müssen, also sollte jeder, der die Bücher noch nicht gelesen hat, jetzt aufhören zu lesen.

Manello ist für mich insgesamt immer noch ein eher uninteressanter Charaktere, er hat mich teilweise zu sehr an Butch erinnert und hat nicht viel Neues erbracht: Der menschliche Mann, der sich in eine Vampirin verliebt, die viel stärker ist als er und eine viel kürzere Lebensdauer und dadurch Selbstzweifel bekommt. Das hatten wir alles schon mal. Außerdem war die Auflösung um Manello ebenfalls nicht ganz so mein Fall, das war mir einfach zu unwahrscheinlich. Payne hingegen ist ein wirklich interessanter Charakter und ich habe mich gefreut, mehr von ihr zu erfahren.
Neben Payne und Manello spielen natürlich V und Jane eine wichtige Rolle, vor allem V. Er gehört leider auch nicht zu meinen Lieblingsbrüdern und deshalb fand ich diesen Handlungsstrang ebenfalls nicht so interessant, auch die Entwicklung die die beiden durchmachen war ehrlich gesagt nicht mein Fall. Die Freundschaft Butch und V spielt hier eine große Rolle.
Auch der Handlungsstrang Quinn/Blay wird weitergeführt, ist aber anscheinend noch lange nicht zu Ende. Die Autorin lässt Quinn dieses Mal ganz schön leiden.

Der nächste Teil ist ja leider noch nicht erschienen und wie wir alle wissen wir er von Thormet handeln. Dies ist ein Charakter, auf den ich mich wirklich freue und hier werde ich das Buch wohl auch wieder in Englisch lesen.

Ich schwanke etwas bei den Punkten, 8,5 - 9 von 10 Punkten.

12. Februar 2012

Im Bann des Drachen von Thea Harrison



Inhalt:
Pia Giovanni ist halb Mensch, halb Werwesen. Sie hat sich stets die größte Mühe gegeben, ein unauffälliges Leben zu führen und sich aus dem schwelenden Konflikt zwischen den Werdrachen und den Fae herauszuhalten. Doch das ist mit einem Schlag vorbei, als ein Erpresser sie dazu zwingt, eine Münze aus dem Hort von Dragos Cuelebre zu stehlen. Dragos ist der gefährlichste und mächtigste unter den Werdrachen. Als dieser der Diebin auf die Spur kommt, muss er zu seinem Leidwesen feststellen, dass Rache das Letzte ist, woran er denkt.

Meine Meinung:
Pia Giovanni wird von ihrem Ex-Freund Keith erpresst. Sie soll für ihn von einem der mächtigsten Werwesen, Dragos Cuelebre, etwas stellen. Sie verfügt durch ihren Weranteil über besondere Fähigkeiten, die es ihr doch tatsächlich ermöglichen, in das wie Fort Knox gesicherte Hort des Drachen einzubrechen.
Danach ist sie auf der Fluch, denn Dragos ist stinksauer. Natürlich bekommt er sie zu fassen, lässt sie aber zu seiner eigenen Überraschung am Leben und schlägt ihr dafür einen Deal vor. Sie soll ihm dabei helfen, die Hintermänner von Keith zu finden, um an den wahren Täter zu kommen. Hinzu kommt, dass sie plötzlich gar keine Angst mehr von Dragos hat, sondern ständig erotische Phantasie von ihm hat. Aber auch Dragos fühlt sich stark von ihr angezogen. Pia willigt ein und befindet sich plötzlich in einem Krieg zwischen Dragos und den Dunkel Elfen wieder, und muss weiter ihre wahre Identität verbergen.

Die Autorin hat hier genau die richtige Mischung aus Urban Fantasy und Romanze hergestellt. Die Story ist aktionreich, spannend und sehr unterhaltsam. Es gibt unheimlich viele Werwesen in diesem Buch, was die Story wirklich interessant macht. Neben den Werwesen spielen auch die Fae eine wichtige Rolle. Jede Rasse hat sein eigenes Gebiet in dem sie herrschen. Der Staat New York gehört z. B. dem Hort von Dragos, der Elfenhof sitzt in Charleston usw. Auch Vampire werden erwähnt, spielen aber in diesem Buch keine Rolle.
Neben der normalen Welt, gibt es noch die Anderwelt, aus der all diese Wesen stammen. An verschiedenen Orten gibt es Übergänge dort hin. Es gibt auch einen Trip dort hin, der aber eher kurz ist .
Dragos ist ein typischer Drache, dominant, herrisch, eifersüchtig und besitzergreifend. Trotz dieser negativen Seiten wirkt er keineswegs unsympatisch, er versucht nur, Pia zu schützen und auf sie aufzupassen. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen. Pia ist ein interessanter Charakter, fast bis zum Schluss weis man nicht, um was für eine Wesen sie sich handelt. Zuerst habe ich mich gefragt, womit Keith Pia erpresst hat, denn die Werwesen leben erkannt in dieser Gesellschaft. Aber sie ist wirklich ein sehr seltenes Wesen und in großer Gefahr, wenn ihre wahre Identität bekannt wird.
Neben den beiden Hauptfiguren wird die Story vorallem aber auch durch die interessanten Nebenfiguren getragen, von denen wir in den nächsten Büchern bestimmt noch mehr erfahren werden.

Ich habe mir direkt den 2. Teil bestellt, der von zwei bereits bekannten Figuren handeln wird, auf die ich sehr neugierig bin.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

10. Februar 2012

Das Tal. Season 2. Teil 1. Der Fluch von Krystyna Kuhn



Inhalt:
Das Tal ist zur Ruhe gekommen. So scheint es zumindest. Nur Robert ist der Einzige, der der Wahrheit über den versteckten Ort mitten in den Rocky Mountains ein Stück nähergekommen ist. Doch während er verzweifelt versucht, seine Erkenntnisse zu überprüfen, gerät Rose in große Gefahr. Wer ist der Unbekannte, der ständig in ihr Zimmer im College einbricht? Und was hat das mit Roses Vergangenheit zu tun? Während das sonst so ruhige Mädchen mehr und mehr außer sich gerät, entdeckt Robert das Unfassbare...

Meine Meinung:
Wie gewohnt steht einer aus der Clique rund um das Grace in Mittelpunkt der Handlung. Dieses Mal ist es Rose und wir erfahren mehr über sie. Wie auch in den anderen Teilen der Serie gibt und die Autorin erst nach und nach Informationen über den Charakter preis, was das ganze wieder sehr spannend und unheimlich macht. Rose wird von ihrer Vergangenheit verfolgt, Wortwörtlich, irgendjemand der ihr Geheimnis kennt, bedroht sie. Rose versucht herauszufinden, wer dahintersteckt und gerät in Lebensgefahr. Über die Identität des Täters (es gibt übrigens auch wieder einen Toten) bleibt der Höhrer bis zum Schluss im Unklaren, wobei man Rose Geheimnis relativ schnell errät.
Neben der Handlung um Rose erfahren wir wieder etwas über das Tal und auch Tim lüftet das Geheimnis seiner Herkunft.
Natürlich werden auch dieses Mal nicht alle Geheimnisse des Tals gelüftet und bin wirklich gespannt wie es weitergeht.

Ich vergebe wieder 10 von 10 Punkten.

Darkyn 5: Für die Ewigkeit von Lynn Viehl



Inhalt: 
Vor siebenhundert Jahren hat die junge Jayr im Kampf ihr Leben für den schottischen Vampir Aedan mac Byrne gegeben. Daraufhin wurde sie von Aedan in eine Unsterbliche verwandelt und steht seither in seinen Diensten. Lange schon ist Jayr insgeheim in Aedan verliebt, doch dieser scheint ihre Gefühle nicht zu erwidern. Als Aedan beschließt, sich von der Welt zurückzuziehen, gerät Jayr in Bedrängnis. Aedans Entscheidung gefährdet nicht nur ihre Liebe, sondern auch ihr Leben ...

Meine Meinung:
Jayr wurde vor ca. 700 Jahren von dem Kyn Aedan mac Byrne zur seiner Seneschallin gemacht, seit her lebt sie bei ihm und dient ihm. Aedan leitet einen Jardan und ist ein sehr mächtiger Kyn. Jayr ist seit 700 Jahren heimlich in Aedan verliebt. Aedan verzehrt sich ebenfalls nach ihr. Er hasst sich dafür, was er Jayr damals angetan hat und will sich jetzt zurückziehen von seinem Posten. Das ganze soll auf einem Mittelalterlichen Turnier geschehen, dass auf Aedans Burg veranstaltet wird. Hierzu hat er Menschen und Darkyns eingeladen. Unter den Gästen sind auch Michael und Alexandra, aber auch Gäste, die Aedan nicht gut gesinnt sind. Die Situation spitzt sich zu und beide geraten in große Gefahr.

Die Autorin konnte mich auch dieses Mal wieder fast völlig überzeugen. Auch dieses Mal wechseln die Erzählerperspektiven zwischen verschiedenen Charakteren hin und her, wobei die Handlung an sich fast ausschließlich auf der Burg stattfindet. Zum Glück spielen diese fanatischen Priester dieses Mal so gut wie gar keine Rolle, diesen Part finde ich in den anderen Büchern immer sehr nervig.
Die beiden Hauptfiguren sind wirklich interessant, alleine schon durch ihr Äußeres. Jayr wurde mit 17 Jahren gewandelt und hat sich körperlich gesehen überhaupt nicht weiterentwickelt. Sie wird oft für einen jungen Mann gehalten, denn ihre Haare trägt sie ebenfalls sehr kurz. Aedan dagegen ist eine schottischer Krieger mit einem blauen Clantattoo in seinem Gesicht und kommt recht finster daher. Die Liebesgeschichte ist teilweise sehr romantisch, was fast schon untypisch für die Autorin ist. Ok, es ist natürlich nicht sehr glaubwürdig, dass die beiden sich seit 700 Jahren anschmachten und es nicht gemerkt haben, bei manchen dauert es halt etwas länger ;)
Neben der Liebesgeschichte gibt es noch eine interessante Story rund um Aedans guten Freund Robin Locksley, bei dem es sich um keinen geringeren als Robin Hood handelt. Die Autorin hat hier ihre eigene Version der Geschichte erzählt.

Obwohl ich die Cover von Lyx sehr gut finde, gefällt mir dieses Mal das Originalcover wesentlich besser.  Auf diesem Cover ist eine Frau abgebildet, die meiner Vorstellung von Jayr sehr ähnlich ist.

Der nächste Teil erscheint im September 2012 und wird von Valentine handeln, den wir ja bereits kennengelernt haben.

Ich vergebe wieder 10 von 10 Punkten.

9. Februar 2012

Dark Love von Lia Habel


Inhalt: 
Flackernde Gaslampen, dampfbetriebene Kutschen und Digitagebücher – das ist die Welt von Nora Dearly im Jahr 2195. Die 17-Jährige lebt im Internat, bis sie eines Tages entführt wird: Denn ein Virus greift um sich, das Menschen in lebende Tote verwandelt – und Nora trägt als Einzige die Antikörper in ihrem Blut. Bald muss sie feststellen, dass es auch wandelnde Untote gibt, die sich ihre Menschlichkeit dank eines Antiserums erhalten können. Und Bram, ihr Entführer, ist einer von ihnen. Nora verliebt sich in den jungen Mann, doch die Endlichkeit seiner Existenz bedroht ihre Liebe. Nur Noras Vater, ein hochrangiger Wissenschaftler, könnte ein Gegenmittel entwickeln, doch er ist selbst infiziert und droht zu sterben. Ist Noras Welt endgültig dem Untergang geweiht?

Meine Meinung:
Die 17jährige Nora kommt gerade aus dem Internat zurück als sie plötzlich entführt wird und zwar von Zombies. Denn Noras Vater, der vor einem Jahr gestorben ist, hat an einem Serum gegen diese Krankheit gearbeitet und Nora ist jetzt irgendwie in diese Geschichte verwickelt. Anscheinend gibt es "gute" und "schlechte" Zombies und Nora scheint bei den guten gelandet zu sein, woran Nora erst einmal nicht glauben kann. Plötzlich weis sie gar nicht mehr was sie denken soll und gerät zwischen die Fronten eines Krieges zwischen Menschen und Zombies.

Ein wirklich ungewöhnliches und bemerkenswertes Buch. Die Autorin hat hier eine einfach gelungene Mischung aus Steampunk, Zombies und Liebesroman geschaffen. Das Setting ist sehr ungewöhnlich, die Handlung spielt in der Zukunft. Durch Kriege und Aufstände hat sich die Gesellschaft in das Viktorianische Zeitalter zurückentwickelt, was auch als Neu-Viktorianisch bezeichnet wird. Man verfügt über die modernste Technik, die Umgangsformen sind aber sehr altertümlich.
Die Perspektive wechselt zwischen verschiedenen Personen hin und her und wird dann jeweils in der Ich-Form erzählt. Neben Bram und Nora kommen auch Noras besten Freundin Pam und noch ein paar andere Figuren zum Zuge.
Eigentlich habe ich mit dem Thema Zombies so mein Problem. Die Autorin konnte mich aber trotz des Themas überzeugen. Manche Beschreibungen von der Personen, die mit dieser "Krankheit" befallen sind, waren wirklich ganz schön heftig, das Kopfkino, das dabei entstanden ist, war nicht unbedingt schön ;)
Die Liebesgeschichte ist wirklich sehr schön und sehr romantisch, Nora und Bram sind zwei Charaktere, die man einfach nur ins Herz schließen kann. Bram ist so gar nicht der Schwiegersohn, den man sich für seine Tochter wünscht, und auch Nora fühlt sich zuerst von seinem Äußeren einfach nur abgestoßen.

Auf der Internetseite der Autorin habe ich gelesen, dass sie zurzeit an einer Fortsetzung arbeitet, die dann von Noras Freundin Pam handeln wird. Ich bin sehr gespannt.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

8. Februar 2012

Oska Pollock. Die Unverhoffte von Anne Plichota und Cendrine Wolf



Inhalt: 
Oksa Pollock ist nicht begeistert, als ihre Eltern beschließen, von Paris nach London zu ziehen. Gut, dass ihr Freund Gus und seine Familie mit von der Partie sind, und sie gemeinsam in die neue Schule kommen. So muss Oksa die Bosheiten des Klassenlehrers McGraw nicht allein aushalten. Doch dann passieren merkwürdige Dinge auf ihrer Handfläche lodert ein Feuerball, sie kann frei schweben und um ihren Nabel bildet sich ein sternförmiges Mal. Erst jetzt erfährt Oksa von ihrer wahren Herkunft und Bestimmung: Sie ist die "Unverhoffte", die das verschwundene Land Edefia retten soll, aus dem ihre Familie einst vertrieben wurde. Doch auch Lehrer McGraw scheint eine Verbindung zu Edefia zu haben.

Meine Meinung:
Dies ist der erste Teil um die junge Oska Pollock. Sie hat bisher mit ihren Eltern in Paris gelebt, ist aber gerade frisch nach London umgezogen. Mit ihrer Familie, ihrer Großmutter und ihrem besten Freund Gus und dessen Familie. Sie kommt auf eine neue Schule und muss sich dort gegen einen besonders fiesen Typen zur Wehr setzen. Auch ihr Klassenlehrer kommt ihr etwas seltsam vor.
Als sie dann auch noch plötzlich merkt, das sie besondere Fähigkeiten hat, ist sie völlig verwirrt. Ihre Familie teilt ihr mit, dass sie die Unverhoffte ist und aus ihr ein besonderes Schicksal zugeteilt ist. Sie soll das Land Edefia retten, aus dem ihre Familie ursprünglich stammt.

Die Sprecherin Cathlen Gawlich liest dieses Hörbuch wirklich richtig genial. Sie hat ihre Stimme so gut verstellen, man manchmal das Gefühl, das verschiedenen Personen vorlesen. Für Stimme gibt es auf jeden Fall Extrapunkte.

Um diese Serie wurde ja ein ziemlich großer Hype gemacht und es wurden Vergleich mit Harry Potter usw. gezogen. Ich finde nicht, dass man die beiden vergleichen kann, ich habe jetzt auch nicht wirklich Parallelen feststellen können. Die Serie hat durchaus Potential, hat aber meinen Geschmack aber nicht ganz getroffen. Die Heldin ist 12 Jahre alt und für ein wenig blass, mir hat hier einfach etwas mehr Tiefe gefehlt.
Richtige Spannung kommt nicht auf, bis auf die Szenen mit McGraw. Es gibt sehr viele Rückblenden auf die Zeit in Edefia und es wird sehr viel erzählt, was ich manchmal etwas langweilig fand. Man hätte aus der Story viel mehr raus holen können.
Was ich auch manchmal etwas komisch fand waren die Begriffe wie "Rette-sich-wer" oder "Knock-Bong", was wirkte doch arg kindlich. Ich höre und lese normalerweise sehr gerne Jugendbücher, aber das hier ist wirklich eher etwas für 12jährige und kein All-Age.

Romantik gibt es übrigens überhaupt keine, ich weiß nicht, ob da irgend etwas in den weiteren Büchern geplant ist, Möglichkeiten wären auf jeden Fall da.

Insgesamt vergebe ich 8 von 10 Punkten. 

5. Februar 2012

Dark Future: Herz aus Feuer von Eve Kenin





Inhalt:
Ende des 21. Jahrhunderts: Kriege und Naturkatastrophen haben die Erde zerstört, zurückgeblieben ist eine rauhe Eiswüste, in der das tägliche Überleben ein Kampf ist. Tatiana ist an diese harte Welt bestens angepasst: Dank genetischer Veränderungen macht ihr die eisige Kälte kaum etwas aus, und sie ist stärker als die meisten Männer. Doch für diese Vorteile hat sie mit jahrelanger Folter im Namen der Wissenschaft bezahlt. Heute ist ihre größte Angst, wieder hilflos wie damals zu sein, und sie hält ihr Herz streng verschlossen gegen jegliche Gefühle, die sie schwach machen könnten. Doch Tatiana kann weder verhindern, dass ein außergewöhnlicher Mann das Feuer der Leidenschaft in ihr entfacht, noch dass sie von den Schatten der Vergangenheit heimgesucht wird.

Meine Meinung:
Im zweiten Teil der Dark Future Reihe von Eve Kenin steht Wizards Schwester Tatiana im Mittelpunkt des Geschehens. Wie auch ihre Geschwister wurde sie genetisch verändert und verfügt über besondere Fähigkeiten. Nachdem sie von ihren Geschwistern getrennt wurde, wurde sie von dem Wissenschaftler Ward als Versuchskaninchen benutzt und gefoltert, der aus ihrer DNA eine Seuche erzeugt hat. Nachdem sie sich auch von Ward befreien konnte, arbeitet sie als eine Art Söldnerin und nimmt diverse Aufträge an und sucht nach Ward, um sich an ihm zu rächen, aber auch, um den Ausbruch dieser Seuche zu verhindern.
Bei einem ihrer Aufträge trifft sie auf den geheimnisvollen Tristan, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Zusätzlich erhält sie Hinweise auf Wards Labor und macht sie auch dem Weg dorthin. Dort trifft sie dann Tristan wieder und kommt hinter sein Geheimnis, was ein ganz schöner Schock für sie ist.

Wie schon der 1. Teil dieser Reihe zeichnet sich die Story durch eine gelungene Mischung aus Dystopie, Liebesroman und Aktion aus. Wieder befinden wir uns im Ödland und ein taffe Heldin versucht sich zurecht zu finden. Tatiana weis nicht, dass ihre Geschwister noch leben und versucht alleine in dieser kalten und brutalen Gesellschaft zurecht zu kommen. Zuerst war ich skeptisch, was Tristan betrifft, er wirkte neben Tatiana anfangs etwas blass, denn durch ihre besonderen Fähigkeiten ist sie ein wirklich starker und interessanter Charakter, nachdem man mehr über ihn erfährt, gewinnt er an Charakter.
Der Handlungsrahmen erstreckt sich über knapp 1 Woche, das ganze ist recht rasant, für meinen Geschmack hätte die Autorin ruhig etwas mehr ins Detail gehen können.

Insgesamt vergebe ich wieder 10 von 10 Punkten.

3. Februar 2012

Dash - Fesselnde Begierde von Christina Fischer



Klappentext:
Dreizehn Schüler schwören Rache als der Jäger Micael den mächtigen Vampir Mordred tötet. Dash, sein Nachfolger, sieht nur eine Möglichkeit um diesen Schwur zu erfüllen. Er entführt die junge Nat, Micaels Schwester. Dem hünenhaften Vampir ausgeliefert, stellt Nat sehr schnell fest, dass nicht Angst alleine sie befällt, wenn sie dem grünen Blick Dashians ausgeliefert ist, sondern ein viel tiefsitzenderes Gefühl der Erregung.

Meine Meinung:
Im Mittelpunkt steht die junge Nat und der Krieger Dash. Nat ist die Schwester von Micael, einem Vampirjäger, der vor vielen Jahren den mächtigen Vampir Mordred getötet hat. Seine Krieger schwören auf Rache und entführen Nat, wissen zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht in welchem Verhältnis sie zu Micael steht. Dash, der Anführer der Krieger fühlt sich sehr zu Nat hingezogen,

Das ist mein ersten Buch, dass ich von BookRix gelesen habe und ich bin wirklich schwer begeistert. Das Buch ist noch nicht ganz beendet, laut Autorin arbeitet sie aber bereits an den weiteren Kapiteln und ist fast fertig. Ich hoffe sehr, es dauert nicht mehr so lange, denn ich bin wirklich sehr gespannt wie es weiter geht.

Die Story hat mir sehr gut gefallen, sie ist einfallsreich. Die Handlung ist sehr spannend und aktionreich. Der Romantikanteil ist recht hoch, macht aber nicht die ganze Story aus.
Die Charaktere sind wirklich sehr interessant, Dash benimmt sich zwar manchmal wie ein Rüpel (er wird nicht ohne Grund von Nat "Neandertaler" genannt), ist aber auf seine Art und Weise durchaus sympatisch. Besonders Nats Entwicklung hat mir sehr gut gefallen, sie wandelt sich von der verstörten jungen Frau zur selbstbewussten Frau, was sehr glaubwürdig dargestellt wurde.
Neben den beiden gibt es eine Vielzahl an anderer Charaktere, die ebenfalls alle sehr interessant und facettenreich waren.

Ich wünsche der Autorin noch viel Glück bei der Suche nach einem Verlag und hoffe für sie, dass ihre Bücher veröffentlicht werden. Bei mir hat sich schon einmal einen Fan gefunden.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten.

Cassia & Ky 02. Die Flucht von Ally Condie (Hörbuch)



Inhalt: 
Das System will dich töten kann deine Liebe leben? Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen tödlichen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die gefährlichen Canyons in den Grenzgebieten. Verzweifelt macht sich Cassia auf die lebensbedrohliche Suche. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky sondern auch nach sich selbst.

Meine Meinung:
Seit dem 1. Teil sind 3 Monate vergangen. Cassia ist immer noch auf der Suche nach Ky und hofft auf eine Chance, in die Äußeren Provinzen zu gelangen. Dann endlich schafft sie es dort hinzu kommen, aber Ky ist nicht mehr dort, er ist geflohen. Zusammen mit einem anderen Mädchen flieht sie ebenfalls und macht sich auf die Suche nach Ky, und nach der Erhebung, einer Rebellion gegen die Gesellschaft.

Konnte mich der 1. Teil noch 100%ig überzeugen, war ich bei diesem Teil eher enttäuscht. Erst einmal fängt es damit an, dass Ky und Cassia getrennt sind und die Erzählerperspektive ständig zwischen den beiden wechselt  und man erfährt wie es ihnen ergeht. Das fand ich schon sehr enttäuschend, erst nach der Hälfte treffen sich die beiden wieder. Gerade im ersten Teil war der Romantikanteil sehr hoch und hat den Hauptteil der Geschichte ausgemacht. Das hat mir hier doch am Anfang sehr gefehlt. Dann passiert eigentlich nicht wirklich etwas, die Story plätschert so dahin, es kommt überhaupt keine Spannung auf.
Das Ende hat mich ehrlich gesagt etwas überrascht. Ich habe mich nur gefragt, warum der ganze Aufwand, wenn sowieso alles wieder beim Alten ist. Was hat das ganze gebracht? Diese ganze Reise von Cassia und Ky hatte etwas von einer Selbstfindungs-Reise an sich was mir überhaupt nicht gefallen hat.

Insgesamt lässt mich das Hörbuch eher unzufrieden zurück und ich vergebe ich 7 von 10 Punkten.

2. Februar 2012

Interessante Neuvorstellung: Dark Canopy von Jennifer Benkau


 

Ich möchte euch auf eine interessante Aktion des Verlages Script 5 aufmerksam machen. Hier werden 5 Exemplare des Buches verlost. Vielleicht hat ja jemand von euch Glück und gewinnt ein Exemplar davon. Viel Glück.

Neuzugänge im Februar 2012

  1. Kampf der Druiden von Lara Connelly 
  2. Dash - Fesselnde Begierde von Christina Fischer  
  3. Engelsdämmerung: City of Angels 03 von Andrea Gunschera
  4. Atlantis Bd. 3 - Das Herz des Kriegers von Alyssa Day  
  5. Im Bann des Drachen von Thea Harrison 
  6. Krieger des Lichts:  Ungezähmte Sehnsucht von Pamela Palmer 
  7. Darkyn 5: Für die Ewigkeit von Lynn Viehl 
  8. Nachtseele: Black Dagger 18 von J. R. Ward  
  9. Verflucht verliebt von Gena Showalter 
  10. Herzenssünde von Eve Silver 
  11. Ich fühle was, was du nicht siehst von Susan Mallery 
  12. Ein neuer Tag in Virgin River von Robyn Carr 
  13. Dunkles Universum 1: Sonnenfeuer von Ann Aquirre  
  14. Geküsst: Novelle von P. C. Cast  
  15. Natalias Erben (Dark-Lovers) von K. C. Hayes 
  16. Der Unbezähmbare von Cathy McAllister 
  17. Schattenpakt von Lee Roland  
  18. Touched: Der Preis der Unsterblichkeit von Corrine Jackson (Hörbuch download) 
  19. Daughter of Smoke and Bone : Zwischen den Welten von Laini Taylor (Hörbuch) 
  20. Bewahre meinen Traum von Susan Wiggs 
  21. Verlockend untot von Karen Chance  
  22. Nachtkrieger: Ewige Begierde von Lisa Hendrix

Lese- und Hörliste Februar 2012

  1. Amaurys hitzköpfige Rebellin von Tina Folsom
  2. Cassia und Ky 02. Die Flucht von Allie Condie (Hörbuch) 
  3. Dash - Fesselnde Begierde von Christina Fischer 
  4. Dark Future: Herz aus Feuer von Eve Kenin
  5. Oska Pollock. Die Unverhoffte von Anne Plichota und Cendrine Wolf (Hörbuch) 
  6. Dark Love von Lia Habel 
  7. Darkyn 5. Für die Ewigkeit von Lynn Viehl 
  8. Das Tal. Season 2. Teil 1: Der Fluch von Krysthyna Kuhn  (Hörbuch)
  9. Im Bann des Drachen von Thea Harrison
  10. Ich fühle was, was du nicht siehst von Susan Mallery 
  11. Atlantis - Das Herz des Krieges von Alyssa Day 
  12. Herzenssünde von Eve Silver 
  13. Die Vampirjägerin - Till the end of Time von Sarah Hellwich 
  14. Dunkles Universum 1. Sonnenfeuer von Ann Aquirre
  15. Der Unbezähmbare von Cathy McAllister
  16. Kampf der Druiden von Lara Connelly 
  17. Ewiglich die Sehnsucht von Brodi Asthon (Hörbuch)
  18. Schattenpakt von Lee Roland 
  19. Bewahre meinen Traum von Susan Wiggs 
  20. Natalias Erben (Dark Lovers) von Katherina C. Hayes
  21. Gefangene der Dunkelheit von Lucy Blue
  22. Dead Beautiful: Deine Seele in mir von Yvonne Woon
  23. Mit neun verruchten Dingen einen Lord bezwingen von Sarah Maclean

Amaurys hitzköpfige Rebellin (Scanguards Vampire #2) von Tina Folsom




Inhalt: 
Vampir Amaury LeSang ist dazu verflucht, jedermanns Emotionen wie eine fortwährende Migräne zu spüren. Der einzige Weg, seinen Schmerz zu lindern, besteht darin, Sex zu haben. Als er die streitsüchtige menschliche Frau Nina trifft, sieht es so aus, als wäre ein Heilmittel für seine Krankheit in Reichweite: In ihrer Gegenwart verschwinden seine Schmerzen. Unglücklicherweise ist Nina darauf aus, ihn zu töten, da sie glaubt er sei in den Tod ihres Bruders verwickelt. Und es würde ihr auch gelingen, wenn nur nicht Amaurys Bad-Boy-Charme ihre Hormone verrückt spielen ließe und sie direkt in seine Arme und sein Bett katapultierte, wann immer sie in seiner Nähe ist. Während jeder Kuss sie körperlich einander näher bringt, droht Gefahr, die das wenige Vertrauen, das sie ineinander haben, zerstören könnte.

Meine Meinung:
In diesem Teil rund um die Vampire von Scanguards steht Amaury LeSang im Mittelpunkt des Geschehens. Er wurde ja bereits im ersten Teil der Reihe vorgestellt. Was ihn besonders auszeichnet ist seine Gabe, er kann die Gefühle anderer spüren. Leider kann er diese Gabe nicht kontrollieren und ist ständig den Gefühlen anderer ausgesetzt und hat dadurch ständig Schmerzen. Das Einzige was hilft ist Sex, was ihm den Ruf eines Bad Boys und Schürzenjägers eingebracht hat. Bis er eines Tages die menschliche Frau Nina trifft, in ihrer Gegenwart  setzt seine Gabe völlig aus. Er ist völlig fasziniert von ihr, aber sie will ihn eigentlich töten, da sie ihn für den Tod ihres Bruders verantwortlich macht. Dieser hat bei Scanguards gearbeitet und hat bei einem Einsatz jemanden getötet und danach sich selbst umgebracht. Plötzlich befindet sich bei in große Gefahr, den sie geraten in die Schußlinie des wahren Täters.

Auch dieser Teil hat mir wieder super gefallen. Gerade die Mischung aus Erotik, Urban Fantasy und Romanze war wirklich sehr gelungen. Die Charaktere sind sehr überzeugend und glaubwürdig, vor allem aber sind sie sehr sympatisch. Wie schon im ersten Teil steht die Romanze im Vordergrund des Geschehens. Ansonsten ist die Story wie gewohnt spannend und aktionreich.

Der 3. Teil der Reihe wird laut Autorin nach dieses Frühjahr übersetzt, worüber ich mich sehr freuen.

Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...