18. Januar 2012

Schwingen der Lust von Riccarda Blake




Inhalt: 
Auf der Suche nach der Schriftstellerin Maggie streift der Engel Azazel durch New York. Denn auch wenn die junge Frau noch nichts ahnt, ist sie dazu ausersehen, das Jüngste Gericht herbeizurufen. Das will Azazel mit allen Mitteln verhindern! Und als gefallener Engel kennt er die Wolllust der Menschen und weiß sie für seine Zwecke zu nutzen. Doch nachdem er Maggie gefunden hat, wird ihm rasch klar: auch ein Engel kann der fleischlichen Begierde verfallen …

Meine Meinung:
Die Schriftstellerin Maggie ist leider nicht sehr erfolgreich. Sie kommt gerade von einer Signier-Stunde als ihr der gut aussehende Axel direkt vor die Füsse fällt. Was sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiss ist, dass er ein gefallener Engel ist und nicht irgend einer, er ist Azazel und schon seit einer Ewigkeit auf der Suche nach ihr, denn  sie ist Teil einer Prophezeiung, die er unbedingt verhindern soll. Und plötzlich befindet sich Maggie mitten in einem Kampf zwischen Engeln wieder.

Erst einmal muss ich sagen, dass mir das Cover sehr gut gefallen hat. Wer gerne erotische Literatur mit einer guten Handlung und viel Romantik liest, wird hier auf seine Kosten kommen. Der Erotikanteil ist sehr hoch, es gibt nicht nur erotischen Szenen zwischen den beiden Hauptfiguren, sondern auch zwischen anderen Paaren.
Es gibt eine sehr schöne Liebesgeschichte. Manchmal fand ich es etwas übertrieben wie reich Azazel ist, er hat sogar einen Vergnügungspark in seinem Apartmenthaus, das war dann doch etwas zu viel für meinen Geschmack. Die Liebesgeschichte ist recht klassisch, Frau aus armen Verhältnissen trifft auf super reichen Mann und beide verlieben sich. Hinzu kommt noch, dass es sich bei dem Mann auch noch um einen gefallenen Engel handelt.

Insgesamt vergebe ich 8,5 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen