17. Januar 2012

Dustlands: Die Entführung von Moira Young (Hörbuch)



Inhalt: 
Die 18-jährige Saba lebt sehr abgeschieden mit ihrem Vater, ihrem Zwillingsbruder Lugh und ihrer kleinen Schwester Emmi am Silverlake – bis eines Tages vier bewaffnete Reiter ihren Bruder entführen. Saba schwört, Lugh zu finden und zu befreien. Auf ihrem abenteuerlichen Weg lernt sie die Welt jenseits des Silverlake kennen: ein Land, in dem es keine Zivilisation mehr gibt, keine Bücher mehr, keine normalen Verkehrsmittel. Es wird von einem durchgedrehten König beherrscht, der die Bevölkerung mit einer Droge und mit seinen Soldaten, den Tonton, in Schach hält. In Hopetown muss Saba in der Arena kämpfen, aber sie trifft dort auch auf einen Mann, der sie liebt, und findet Freunde, die ihr bei ihrer Suche helfen.

Meine Meinung:
Die Inhaltsangabe gibt eigentlich sehr gut die Handlung wieder. Nachdem Lugh entführt wird, zieht Saba mit ihrer 9jährigen Schwester los, um ihn zu suchen und zu befreien. Auf dem Weg dorthin werden sie von Sklavenhändlern gefangen genommen und landet erst einmal in Hopetown, wo Saba als Kämpferin in den Käfigen eingesetzt wird. Das Leben, das Saba jetzt führen muss, ist grausam und brutal, Saba muss sich ständig um ihre kleine Schwester sorgen, will aber auch unbedingt ihren Bruder finden. Durch eine andere Kämpferin erfährt sie von einem Ort, an dem der König lebt und von einem Ritual, bei dem eventuell ihr Bruder getötet werden soll. Mit Hilfe von neuen Verbündeten flieht sie aus Hopetown und macht sich auf die Suche nach ihrem Bruder.

Das Hörbuch hat mir einfach super gefallen, die Sprecherin passt sehr gut und hat auch sehr gut vorgelesen. Saba ist ein sehr starker Charakter. Aus der Not heraus wird sie zu einer richtigen Kriegerin, der es vor allem darum geht, ihren Zwillingsbruder wieder zu finden. Das ist ihr einziges Ziel, ihre kleine Schwester empfindet sich anfangs nur als Hindernis bei der Suche. Gott sei dank entwickelt sich die Beziehung zwischen Saba und Emmi weiter, denn Saba wirkt manchmal sehr egoistisch und kalt Emmi gegenüber, was sie nicht gerade zu einer Sympathieträgerin macht.
Das Setting hat mich irgendwie an Mad Max erinnern. Die Geschichte ist teilweise sehr brutal und grausam, aber auch sehr traurig und man wird an manchen Stellen emotional sehr aufgewühlt. Sabas Welt ist wird von einem verrückten "König" regiert, der die Leute mit einer Droge gefügig macht.
Leider erfährt man nicht viel wie es dazu kommen konnte, dass es keine Zivilisationen mehr mehr. Die Zeit vorher wird nur als "Abwrackerzeit" bekannt, mehr erfahren wir leider nicht. Ich hätte mir hier einfach ein paar Infos mehr gewünscht.
Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die zwar nicht das Hauptthema ist, aber eine wichtige Rolle einnimmt. Die Liebesgeschichte ist wirklich sehr schön und sehr emotional.
Die Handlung an sich ins abgeschlossen, das Ende aber recht offen und bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, die leider erst 2013 erscheinen wird.

Ich vergebe 10 von 10 Punkten

1 Kommentar:

  1. Ui, da hat das Hörbuch aber gut abgeschnitten. Ich möchte unbedingt das Buch davon lesen.

    LG Favola

    AntwortenLöschen