18. Dezember 2011

Wolfsschatten von Lori Handeland




Inhalt: 
Grace McDaniel ist die Polizeichefin des Örtchens Lake Bluff, Georgia. Als nach einem merkwürdigen Gewittersturm auffällig viele ältere Menschen sterben, nimmt Grace die Ermittlungen auf. Irgendetwas scheint in Lake Bluff nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Graces Verdacht erhärtet sich, als ein geheimnisvoller Fremder im Ort auftaucht. Dr. Ian Walker verbindet traditionelle indianische Heilkunde mit moderner Medizin, und er scheint mehr über die rätselhaften Todesfälle zu wissen, als er zugibt. Doch trotz ihres Argwohns fühlt sich Grace stark zu dem attraktiven Arzt hingezogen.


Meine Meinung: 
Dieser Teil von Lori Handlands Nightcreater-Reihe spielt wieder in Lake Buff, das wir bereit aus Wolfsdunkel kennen. Weibliche Hauptfigur ist dieses mal Sheriff Grace McDaniel, die beste von Bürgermeisterin Claire Kennedy, die ja jetzt mit Malachi Cartwright verheiratet ist. Lake Bluff wird schon wieder von etwas Übersinnlichen Heimgesucht und Grace versucht herauszufinden was es ist. Gleichzeitig mit den Ereignissen  taucht auch noch der geheimnisvolle Dr. Ian Walker auf  und Grace ist sehr misstrauisch ihm gegenüber. Dieses Misstrauen wechselt aber bald mit einem anderen Gefühl, nämlich Leidenschaft.

Mir hat dieses Buch wieder super gefallen. Lori Handeland Schema für ihre Handlungen ist sich zwar immer sehr ähnlich, aber auch sehr unterhaltsam, man weist bei ihren Büchern vorher immer vorauf man sich einlässt.
Auch dieses Mal präsentiert sie uns eine leicht kratzbürstige und taffe Heldin und einen geheimnisvollen Fremden, der irgendwie in die Ereignisse verwickelt zu sein schein. Wir bekommen hier einen Einblick in die indianische Kultur mit, was mir sehr gut gefallen hat. Überrascht hat mir auf jeden Fall die Richtung die Handeland jetzt einschlägt. Handeland führt ihr eine neue Organisation ein, die Nighthawks, deren Aufgabe es ist, das böse Paranormale aufzuhalten. Dieses Mal beschränkt sich die Autorin nicht nur auf Werwölfe, sondern offenbart, dass es in ihrem Universum noch viel mehr paranormale Wesen gibt.
Was mich etwas gestört am Ende waren die Entwicklungen bei den Jägersuchern, da hätte ich mir einfach mehr Infos gewünscht. Ich hoffe sehr, wir erfahren im 9. Teil, der im Juni 2012 erscheinen wird, mehr über sie.

Insgesamt vergebe ich 9,5 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen