21. Dezember 2011

Seelenglanz von Brigitte Melzer



Inhalt: 
Durch einen Trick hat der gefallene Engel Kyriel es geschafft, rehabilitiert zu werden. Niemand ahnt, dass hinter seiner plötzlichen Wandlung der Auftrag Luzifers steckt, die Pläne seiner Gegner auszuspionieren. Statt jedoch nach Oben abberufen zu werden, sitzt Kyriel als Schutzengel auf der Erde fest. Sein neuer Vorgesetzter verabscheut ihn und legt ihm Steine in den Weg, wo er nur kann, und seine Kollegen zeigen sich ihm gegenüber misstrauisch. Als er dann ausgerechnet seinem Erzrivalen das Geschäft vermasselt und verhindert, dass dieser die Seele einer jungen Frau bekommt, die für die Schutzengel von großem Wert ist, findet er sich plötzlich zwischen allen Fronten wieder. Verfolgt von alten und neuen Feinden und mit der Frau an seiner Seite, die schon bald mehr als ein bloßer Auftrag für ihn ist, nimmt er den Kampf auf. Aber wohin gehört er wirklich zu den Engeln, die auf ihn herabsehen, oder zu Luzifer, der womöglich nicht der Freund ist, für den er ihn all die Jahre gehalten hat?

Meine Meinung: 
Kyriel war Jahrtausende ein Gefallener an der Seite von Morgenstern (Luzifer), jetzt hat er die Chance bekommen sich zu rehabilieren. Er arbeitet jetzt als Schutzengel, aber eigentlich soll er auch weiterhin für Luzifer spionieren. Bei einem seiner Aufträge begegnet er Jules, eine jungen Frau, die eine Nephilim ist. Er soll ihr erklären wer und was sie ist, denn sie hat überhaupt keine Ahnung von ihrer wahren Identität. Durch Intrigen auf beiden Seiten befindet sich Kyriel plötzlich zwischen den Fronten.

Dies ist die Fortsetzung zu Rebellion der Engel. Dieser Teil handelt von Kyriel und Jules, aber auch Akashiel und Rachel aus Rebellion der Engel sind wieder mit dabei und man erfährt wie es den beiden ergangen ist.

Kyriel ist eine wirklich interessante Figur. Er ist ein richtiger Bad Boy und ziemlich cool. Er versucht aus allem für sich das beste herauszuschlagen und ist überhaupt nicht so wie man sich einen Engel vorstellt. Jules Leben ist sehr hart, sie kümmert sich um ihre alkoholkranke Mutter, arbeitet und versucht einen Schulabschluss nachzuholen. Die Liebesgeschichte nimmt eine wichtige Rolle ein. Die Story ist spannend und unterhaltsam und endet zwar mit einem Happy End, aber nicht für Alle. Das Buch endet zwar nicht mit einem Cliffhanger, aber ich könnte mir vorstellen, dass wir noch von den beiden hören.

Insgesamt hat mir dieser Teil auch wieder sehr gut gefallen und ich vergebe 9 von 10 Punkten. 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...