9. November 2011

Velvet Haven - Pforten der Finsternis von Sophie Renwick



Meine Meinung:
Velvet Haven ist nicht irgendein Nachtlokal: Es ist der heißeste Club zwischen dem Diesseits und dem Jenseits, ein Tor zu Annwyn, der Heimat von Drachen, Geistern, Feen und Gestaltwandlern. Dem Inhaber Rhys MacDonald ist das eigentlich egal – bis ihn ein Hilferuf ereilt: Annwyn wird von einem überaus mächtigen schwarzen Magier bedroht. Rhys, der Urahn eines verbannten Prinzen Annwyns, besinnt sich seiner Wurzeln und überschreitet die Grenze. Dort erwartet ihn die atemberaubend schöne Gestaltwandlerin Bronwnn ...

Meine Meinung:
Rhys MacDonald leitet das Velvet Haven. Er ist der Nachfahre einer Sidhe, aber völlig ohne magische Fähigkeiten. Ihm zurzeit steht der Schattengeist Keir, das Leben der beiden ist miteinander verbunden. Aufgrund eines Fluches darf Rhys niemals Annwyn betreten, würde es aber sehr gerne tun.
Seit kurzem träumt er von einer Frau, die er nicht kennt, die Träume sind immer sehr erotisch. Als er dann eines Tages doch nach Annwyn gelangt, tritt er dort doch tatsächlich diese Frau, bei der es sich um die Göttin Bronwynn handelt. Sofort entbrennt eine heisses Affaire zwischen den beiden, aber eigentlich soll Bronwnn seinen Gefährten Keir heiraten.

Auch der 2. Teil dieser Reihe hat mir wieder super gefallen. Zuerst war ich etwas enttäuscht als ich gelesen habe, dass Rhys die männliche Hauptfigur sein soll, mich hätte Keirs Geschichte mehr interessiert. Zu meiner Freude werden beide sowohl Rhys als auch Keirs Geschichten erzählt.
Wie schon beim ersten Teil ist der Erotikanteil sehr hoch, was nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist. Dieses Mal kommt noch hinzu, dass Rhys und Keir aufgrund ihrer engen Beziehung gemeinsam eine Frau beglücken.
Keir ist schon sehr lange in Rowan verliebt, kämpft verzweifelt darum, dass sie nicht stirbt. Es ist dieses Mal sehr dramatisch und sehr emotional.  Ansonsten war die Story wieder sehr interessant, es geht immer noch um diese Prophezeichung, die 9 Krieger und die Suche nach den Artefakten. Die Handlung ist natürlich wieder nicht abgeschlossen. Laut Homepage der Autorin erscheint der 3. Teil im Dezember 2011 auf englisch, der 4. Teil im Frühjahr 2012. Bleibt zu hoffen, dass die Reihe auch weiterhin übersetzt wird.

Insgesamt gibt es einen Punkt Abzug für etwas zu viel Erotik, ich vergebe ich dieses Mal 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen