28. November 2011

Die Krieger der Königin: Falkenherz von L.J. McDonald



Inhalt:
Die junge Lizzy wird von skrupellosen Sklavenhändlern entführt und in das ferne Wüstenreich Meridal verschleppt. Dort soll sie in einem Harem den Kriegern des Landes dienen. Mit List und der Hilfe neuer Freunde gelingt es Lizzy anfangs, sowohl von den Kriegern als auch von den Wächterinnen des Harems unbehelligt zu bleiben – aber mit jedem Tag wird ihre Situation aussichtsloser. Sie weiß nicht, dass ihr Vater Leon und der Gestaltwandler Ril, ihre heimliche Liebe, bereits unterwegs sind, um sie zu retten. Doch bei ihrer Ankunft geraten die beiden Männer sofort in tödliche Gefahr – denn Meridals Krieger sind eine nahezu unaufhaltsame Macht, und sie haben ihre Augen und Ohren überall.

Meine Meinung:
Im zweiten Teil von L. J. McDonald Romantasy Reihe um die Kriegersylphen geht es um  Ril und die  Tochter seines Meisters Lizzy. Die beiden sind uns bereits aus dem 1. Teil bekannt und ich war sehr neugierig auf diesen Teil.
Die Geschichte ist dieses Mal völlig anders gelagert, da  Ril und Lizzy sich bereits kennen und er sie schon längst zu seiner Meisterin gemacht hat, ohne das sie es weißt. Deshalb ist es Ril auch möglich, Lizzy zu finden, nachdem sie von Sklavenhändler entführt wurde. Das Reich Meridal, in das Lizzy entführt wurde, hat über 700 Kriegersylphen und ist sehr mächtig, Lizzy zu befreien wird für Ril und Leon eine echte Herausforderung.
Lizzy befindet sich in einem Harem für die Kriegersylphen, hat dort aber auch schon Verbündete gefunden. Gemeinsam versuchen sie zu fliehen.

Auch dieser Teil hat mir sehr gut gefallen, obwohl der Romantikanteil zwischen Lizzy und Ril dieses Mal nicht so hoch ist wie bei Hedu und Soli war. Ril und Lizzy kennen sich ja bereits und ihre Geschichte wird eigentlich aus Rückblenden erzählt. Es dauert auch recht lang bis Ril dann endlich bei Lizzy ankommt und ihr helfen kann. Grundsätzlich gehört der Plot Entführung nicht zu meinen Favoriten.
Trotzdem konnte mich auch dieser Teil überzeugen. Die Autorin hat wieder ihren Einfallsreichtum unter Beweis gestellt. Es werden viele neue und interessante Charaktere vorgestellt, die Entwicklung zum Ende hin in Meridal hat mir sehr gut gefallen.
Am Anfang des Buches gibt es eine Szene, in der Ril und Leon einen neuen Kriegersylphen und seine Gefährtin befreien. Besonders witzig fand ich hier die Namensgebung für den Krieger, der heißt nämlich jetzt Wass :)

 Der 3. Teil der Reihe wird im August 2012 erscheinen. Inhaltlich wird dann wieder die Königin der Sylphen Soli im Mittelpunkt stehen. 

Insgesamt vergebe ich dieses Mal 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen