17. Oktober 2011

Magische Verführung von Nalini Singh


Inhalt:
Eine Vampirjägerin gerät zwischen die Fronten eines tödlichen Konflikts. Eine junge Werleopardin verliebt sich in einen mächtigen Wächter ihres Rudels. In den Schluchten des Großstadtdschungels und in den luftigen Höhen über den Dächern der Stadt treiben Gestaltwandler, Vampire und Engel ihr Unwesen. Getrieben von tiefen Gefühlen - Rache, Hass und Leidenschaft. Auf der Suche nach einer Liebe, die alle Grenzen überwindet ... Die packende Vorgeschichte zu Nalini Singhs Gestaltwandlerserie und ihren erfolgreichen Engelromanen.

Meine Meinung:
In diesem sind insgesamt 4 Kurzgeschichten der Autorin. Ich habe mich wirklich sehr gefreut, dass der Verlag diese veröffentlicht hat. Allgemein kommen diese mit wesentlich weniger erotischer Szenen aus als ihre anderen Bücher.

Die erste Geschichte ENGELSPFAD ist aus der Reihe Gilde der Jäger. Hauptfiguren sind die Gildenjägerin Ashwini und der Vampir Janvier. Normalerweise jagt Ashwini im Auftrag der Gilde Vampire dieses Mal muss sie mit dem mächdtigen Vampir Janvier zusammenarbeiten, um eine Verschwörungen zwischen zwei anderen Vampirclans zu verhindern. Dabei kommen sie beiden sich gefährlich näher.
Hier schon in den anderen Bücherin ist hier die Stimmung recht kühl, die Engel sind extrem arrogant und kaltherzig, was es für mich immer sehr schwierig macht, der Story insgesamt etwas abzugewinnen. Das Ende ist offen und kein wirkliches Happy End. Für mich ist diese die schwächste Geschichte des Buches, insgesamt gibt es hierfür 8 von 10 Punkten.

VERFÜHRUNG ist die Vorgeschichte von Nate dem Wächter und Tamsyn der Heilerin aus dem Rudel von Lucas aus der Gestaltenwander-Serie. Als Tamsyn 15 Jahre alt ist merkt sie, dass Nate ihr Gefährte ist. Da er 10 Jahre älter ist als sie wartet er, bis er das Band zwischen den beiden festig. Als Tamsyn 19 Jahre als ist, will sie unbedingt das Band festigen, Nate hält sie aber immer für zu jung. Sie versucht mit allen Mitteln ihn zu überzeugen.
Eine wirklich tolle Geschichte. Obwohl Nate ein wirklicher Sturkopf ist, sind beide Figuren absolut sympatisch und liebeswürdig. Diese Geschichte hat mir super gefallen und bekommt 10 von 10 Punkten.

VERLOCKUNG ist eine weitere Geschichte aus dem Gestaltenwandler-Universum. Dieses Mal sind die Hauptfiguren die menschliche Lehrerin Annie und der Gestaltenwandler Zach Quinn. Als Zach seinen Neffen aus der Schule abholt, weil dieser sich mit einem anderen Schüler geprügelt hat, merkt er sofort, dass Annie seine Gefährtin ist. Er versucht sie langsam zu verführen. Annie ist anfangs etwas misstrauisch, weil sie sich selbst für sehr unscheinbar hält und gar nicht verstehen kann, was Zach an ihr findet. Annie hatte als Kind einen schweren Unfall und seit dem eine leichte Gehbehinderung. Sie wird von einem Medialen gerettet, dessen Identität nicht preisgegeben wird. Ich habe aber da so einen Verdacht wer sein sein könnte.
Auch diese Geschichte hat mir super gefallen. Sie ist sehr romantisch mit zwei noch unbekannten Figuren, die einen schnell ans Herz wachsen. Auch hier gibt es von mir 10 von 10 Punkten.

Bei GESCHENK DER STERNE handelt es sich um eine wirklich sehr kurze Geschichte, es geht um einen kleinen Jungen Mac, der sich in seine Nachbarstochter Cass verliebt. Diese ist aber zur Hälfte eine Außerirdische und hat es nicht leicht in ihrer Wohngegend. Jedes Jahr schenkt Mac Cass etwas zum Valentinstag. Als sie dann eines Tages von den Hüter mitgenommen wird, versucht Mac alles um sie wieder zu sehen.


Insgesamt vergebe ich  10 von 10 Punkten für diese tolle Sammlung von Kurzgeschichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen