23. September 2011

Entflammte Nacht von Gail Carriger



Inhalt:
Lady Alexia Maccon wurde von ihrem Ehemann wegen Untreue verstoßen, denn sie ist schwanger, und Werwölfe können keine Kinder zeugen. Doch Alexia hat ihn nicht betrogen. Fest entschlossen, ihre Unschuld zu beweisen, bricht sie nach Italien auf, in die Heimat ihres Vaters. Dort hofft sie, einen Hinweis darauf zu finden, wie sie trotzdem schwanger werden konnte. Denn nur so kann sie das Herz ihres geliebten Werwolfs zurückgewinnen …

Meine Meinung:
Die Handlung dieses Teils schließt nahtlos an den 2. Teil an. Lady Alexia ist wieder zu ihrer Familie gezogen, nachdem Conall sie regelrecht rausgeworfen hat. Denn Alexia ist schwanger, aber Werwölfe können gar keine Kinder zeugen. Sie beschließt nach Italien zu reisen, um dort eine Antwort auf ihre Schwangerschaft zu finden. Sie gerät natürlich in Gefahr, denn ihr auf den Fersen sind die Vampire, die sie wegen der Schwangerschaft unbedingt töten wollen. Aber noch ein weiterer Gegner taucht auf, der Alexia das Leben schwer macht.

Ich muss gestehen, dass ich ein wenig enttäuscht bin was diesen Teil angeht. Die Handlung an sich war mal wieder sehr interessant und Alexia macht wieder einige interessante Entdeckungen, aber mir hat in diesem Teil einfach die Romantik gefehlt. Für jede der beiden Hauptfiguren gibt es einen eigenen Handlungsstrang, erst ganz zum Schluss treffen sich die beiden wieder. Ich hätte da einfach etwas anderes erwartet. Gerade diese Mischung zwischen eigentlicher Handlung und Romanze wie im ersten Teil hat den besonderen Reiz ausgemacht. Das ist hier leider völlig verlorengegangen.
Alexia kommt zwar teilweise hinter das Geheimnis ihrer Schwangerschaft, aber noch sind nicht alle Fragen beantwortet.

Nichtsdestotrotz ist es ein tolles Buch und bekommt 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen