23. August 2011

Interview mit Sandra Todorovic

Zur Autorin:
Sandra Todorovic wurde 1986 geboren. Die Jungautorin lebt und arbeitet in Zürich, Schweiz. „Wächter der Unterwelt“ ist ihr erstes Buch.







Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung deines ersten Buches!

SandraTodorovi: Danke schön. War sehr aufgeregt vor der Veröffentlichung.


Das Buch Wächter der Unterwelt - Schlüssel der Ewigkeit ist gerade erschienen. Erzähle uns doch kurz worum es darin geht.


SandraTodorovi: Es ist ein Fantasy Jugendbuch. Im Grunde genommen ist es die Liebesgeschichte zweier Jugendlicher, auch wenn Dante ein Unsterblicher ist, der von Atlantis stammt und Sara ein Mensch. Ich weiss, es ist keine neue Idee, mit der Sterblichen und dem charmanten, geheimnisvollen Unsterblichen, in welcher Art auch immer er auftritt. Und doch glaube ich, mir ist gelungen eine durchaus spannende Geschichte mit interessanten Charakteren zu schaffen. Ich wollte vor allem die Beziehung der beiden in den Vordergrund stellen. Das Kennenlernen, das Verlieben. Deshalb ist auch der Fantasy-Teil nicht so gross.


Da ich das Buch schon gelesen habe, würde mich brennend interessieren, ob es weitere Teile geben wird. Wenn ja, wie viele sind geplant und wann erscheint der 2. Teil?


SandraTodorovi: Ja, ein zweites Buch ist geplant. Ich arbeite daran, doch wann es erscheinen wird ist noch unklar. Ich weiss noch nicht, ob ich ein drittes schreiben werde. Aber wenn, dann erst nachdem ich eine andere Geschichte auf Papier gebracht habe. Ich denke eine Pause wird mir gut tun, um neue Ideen für ein eventuelles drittes Band von Wächter der Unterwelt zu schreiben. Es kann ein wenig ermüdent sein immer nur dieselben Charaktere leben zu lassen.


Wie lange hast du an dem Buch geschrieben?


SandraTodorovi: Ich habe etwas mehr als ein Jahr gehabt, bis die Geschichte meiner Meinung nach fertig war. Aber ich könnte auch jetzt immer noch einige Dinge daran ändern, weil mir ständig etwas in den Sinn kommt. was passen könnte. Doch irgendwann musste ich mir selbst sagen, das es ein Ende finden muss. Sonst würde ich immer noch daran sitzen.


Das Cover deines Buchs ist besonders toll. Hattest du irgend einen Einfluss darauf?

SandraTodorovi: Die Zusammenarbeit mit meinem Verlag ist sehr gut, ich werde in alles mit einbezogen. So auch beim Cover.


Wenn du nicht gerade schreibst, was machst du sonst noch?

SandraTodorovi: Ich arbeite in einem Warenhaus mitten in der Stadt Zürich. Ansonsten mache ich wahrscheinlich, was alle andern auch tun. Ich verbringe viel Zeit mit meinem Freund, meinen Freunden und der Familie.

 Wie bist du zum Schreiben gekommen?

SandraTodorovi: Ich habe es schon immer geliebt mir Geschichten auszudenken. Meistens lebten sie nur in meinem Kopf, bis ich eines Tages beschlossen hatte sie auf Papier zu bringen. Ich möchte die Leute unterhalten, sie für einen Moment lang vergessen lassen das die Zeit läuft. Und dies versuche ich in möglichst einfachem Stil zu machen. Bücher bedeuten für mich ein Tor in eine andere Welt. Es gibt nichts besseres als die eigene Fantasie.

Gibt es irgendwelche Autoren, die dich bei deinem Buch inspiriert haben? Hast du irgendwelche Vorbilder?

SandraTodorovi: Ich kann nicht sagen, ob mich ein bestimmter Autor/in beeinflusst hat. Da ich nicht wirklich an andere Geschichten gedacht habe, während ich schrieb. Das einzige Vorbild das ich habe, war meine Mutter. Die mir vorgelebt hat stark zu sein und zu versuchen das bestmögliche für einen selbst zu erreichen.


Vielen Dank für das Interview. 

Meine Rezension zum Buch  gibt es hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen