26. August 2011

Dunkle Sehnsucht von Jeaniene Frost



Inhalt:
Aus Liebe zu dem Vampir Bones wurde die Jägerin Cat Crawfield ebenfalls zu einer Untoten. Gemeinsam schützen sie die Menschen vor den Kreaturen der Nacht. Doch nun steht ein Krieg der Untoten bevor, der auch die Welt der Lebenden erschüttern wird. Die mächtige Voodoo-Königin Marie Laveau könnte das Zünglein an der Waage in diesem Konflikt sein. Aber die hat ganz eigene Pläne und wird sie erst offenbaren, wenn Cat dem König der Ghule im tödlichen Duell gegenübersteht – und Bones seiner Geliebten nicht beistehen kann …

Meine Meinung:
Die Handlung des 5. Teils schließt nahtlos an den 4. Teil an. Dieses Mal versucht der Ghul Apollony einen Krieg zwischen den Vampiren und den Ghulen anzuzetteln. Cat und Bones reisen aus diesem Grund zur Voodoo-Königin Marie Laveau, um ihre Unterstützung gegen die Ghule zu bekommen. Diese will sich aber aus dem Krieg heraushalten, unterstützt Cat aber trotzdem auf ihre Art und Weise, was für Cat doch etwas verstörend ist.

Auch dieser Teil der Cat und Bones Reihe von Jeaniene Frost hat mir auch wieder sehr gut gefallen, obwohl ich sagen muss, dass die ersten beiden Teile der Reihe zu den Highlights der Serie gehören. Wichtig für diesen Teil ist auf jeden Fall, dass Rubinroter Schatten zeitlich gesehen vor diesem Teil angesiedelt ist. Mencheres und Kira sowie Denise und Spade tauchen in diesem Teil auf und unterstützen Cat und Bones tatkräftig.
Neben der bekannten Aktion gibt es einige ruhigere Momente, vorallem wenn es um Cats Onkel Don geht. Der Romantikanteil kommt auch nicht zu kurz.

Prinzipiell mag ich diese Serie schon, aber ich finde es schwierig, nach 5. Teilen immer noch das gleiche hohe Niveau zu behalten wie in den ersten Teilen. Grundsätzlich ist dieser Teil für mich etwas schwächer, deshalb 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen