19. Juni 2011

Zärtliche Brandung von Janet Chapman


Inhalt:
Was hat Sams Großvater, der reiche Schiffsmagnat Abram Sinclair, sich bloß dabei gedacht? In seinem Testament vermacht er sein gesamtes Vermögen demjenigen seiner drei Enkel, der Willa Kent heiratet – eine einfache junge Frau aus den Wäldern von Maine. Die eigenwillige Willa ist ebenso entsetzt, und zusammen mit Sam Sinclair sucht sie nach einem Ausweg aus dem unseligen Testament. Denn eine Ehe kommt für sie niemals infrage – obgleich der attraktive Sam mehr als lustvolle Gefühle in ihr weckt …

Teil einer Serie:
1. Zärtliche Brandung
2.  Wogen der Leidenschaft

Meine Meinung:
Der 85jährige Abram Sinclair zieht sich aus dem aktiven Leben zurück und versteckt sich vor seinen Enkelsöhnen in Maine, weil er alleine sterben möchte. Dort lernt er die etwas tolpatschige, aber sehr gutherzige Willa Kent kennen. Er schickt sie zur seinen drei Enkelsöhnen Sam, Ben und Jesse, damit sie entscheidet, wer von den dreien die Führung seines Schifffahrtsimperium übernehmen soll. Bevor sie sich entscheiden kann, stirbt Abram und sein Testament stellt Willas Leben und das der drei Brüder ganz schon auf den Kopf. Nur wer Willa heiratet, erbt die Führung des Unternehmens. Sam ist gar nicht so abgeneigt, aber Willa ist absolut nicht begeistert von diesem Plan. Sie flieht zurück nach Maine und Sam verfolgt sie. Sie streubt sich wirklich sehr gegen eine eventuelle Heirat.

Vorab muss ich erst einmal sagen, das der Verlag bei dem Cover und dem Titel überhaupt kein gutes Händchen bewiesen hat. Das Cover und der Titel sind einfach nur schrecklich peinlich und passen überhaupt nicht zum Buch. Manchmal frage ich mich, was die Verlage sich bei solchen Covern nur denken.
Ich lese die Bücher von Janet Chapman sehr gerne, besonders gut gefällt mir ihre Highlander-Reihe. Auch diese Reihe um die Sinclair-Bruder hat mir gut gefallen. Es ist humorvoll und romantisch mit zwei interessanten Figuren, wobei mir Willa nicht ganz so sympatisch war. Ihre Weigerung, Sam zu heiraten, war manchmal etwas nervig. Das Buch fing sehr gut an, wurde in der Mitte aber dann etwas zäh, wenn es darum geht, Willa davon zu überzeugen, dass Sam der richtige für sie ist.

Der 2.  Teil wird von Ben Sinclair handeln und kommt im Januar 2012 (übrigens wieder völlig unpassenden Cover und Titel).

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...