30. April 2011

Geküsst von einem Duke von Julia Quinn


 Geküsst von einem Duke von Julia Quinn

 Erscheinungsjahr. 2010 im








Teil einer Serie.
1. Geküsst von einem Duke
2. Verführt von einer Lady

Inhalt:
Ist er tatsächlich der wahre Duke of Wyndham? Jack Audley ist fassungslos! Nicht genug, dass man es wagt, einen verwegenen Schurken wie ihn einfach so nach Belgrave Castle zu entführen. Jetzt soll er plötzlich auch noch der rechtmäßige Erbe des Hauses sein – eine wahrlich zweifelhafte Ehre. Denn als Duke bliebe ihm für immer versagt, was er über alles im Leben begehrt: das Herz der schönen Grace Eversleigh. Zwar ist sie nur eine einfache Gesellschafterin und keine Frau von Stand. Aber seit er ihr den ersten Kuss stahl, verzehrt er sich mit jedem Tag mehr nach ihrer betörenden Nähe …

Meine Meinung: 
Grace Everleight arbeite für die Herzogenwitwe. Eines Tages wird ihre Kutsche überfallen. Die Herzogin erkennt den Dieb Jack Audley als ihren Enkelsohn wieder und entführt ihn einfach.
Dieser ist gar nicht so begeistert, dass er anscheinend der Duke of Wyndham ist und streubt sich gegen diese Behauptung. Hinzu kommt noch, dass er sich stark zu Grace hingezogen fühlt, wass, wenn er wirklich der
Duke ist, völlig unstandesgemäß ist.

Ich bin ein sehr großer Fan von Julia Quinn, aber dieser Roman konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Die Handlung ist völlig an den Haaren herbei gezogen, die Figuren völlig überzogen und nicht sehr glaubwürdig. Keine der Figuren konnte mich überzeugen. Der ganze Roman besteht zum größten Teil nur aus spitzen Bemerkungen, was mir überhaupt nicht gefallen hat.

Mir fällt es wirklich schwer, diesen Roman zu bewerten. Von mir gibt es nur 5 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen