23. Februar 2011

Wenn die Leidenschaft erwacht von Robin Schone



Inhalt:
Eines Morgens erwacht Elaine Metcliffe in einem anderen Jahrhundert, im Bett einer anderen Frau, in deren Körper und verheiratet mit deren Mann, dem attraktiven Baron Charles Mortimer. Ahnungslos weist dieser seine vermeintliche junge Braut in die Geheimnisse leidenschaftlicher körperlicher Liebe ein und lässt Elaine nie gekannte Freuden entdecken. Doch sie muß dem Geheimnis ihrer Zeitreise auf die Spur kommen - und dreht dabei am Rad ihres eigenen Schicksals ...

Meine Meinung:
Gegenwart: Elaine ist seit 17 Jahren mit Matthew verheiratet und sehr unglücklich mit, weil er sie sexuell vernachlässigt. 1883: Baron Charles Arlcotte ist seit einem Jahr mit der Schottin Morrigan verheiratet und seine Ehe wurde bisher nicht vollzogen. Plötzlich findet sich Elaine in Morrigans Körper wieder und muss sich mit diesem sexuell vernachlässigten Ehemann auseinander setzen.
Ich bin ein wenig enttäuscht was dieses Buch angeht. Ich hätte mir mehr Humor gewünscht. Robin Schones Schreibstil ist sehr gewöhnungsbedürftig. Manchmal gibt es Sätze nur einen Wort. Im Großen und Ganzen ein nettes Buch, aber nichts Besonders für mich.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen