24. Februar 2011

Im Zauberbann der Liebe von Meagan KcKinney




Inhalt:
Ein alter keltischer Zauber verlangt, daß Lord Trevallyan die Frau heiratet, die von einem magischen Kreuz für ihn bestimmt wird. Als das Kreuz ein Baby auserwählt, rebelliert er. Doch Jahre später führt das Schicksal die beiden erneut zusammen...

Meine Meinung:
Lord Niall Travallyn erfährt mit 19 Jahren, dass er einem Geis unterliegt. Er muss bis zum 20 Lebensjahr eine Frau geheiratet haben, die er liebt. Wenn ihm das nicht gelingt, muss er Frau heiratet, die ihm durch ein magisches Kreuz bestimmt wird. Er weigert sich, da die Auserwählte noch ein Baby ist. Er heiratet eine andere, hat aber kein Glück mit ihr. 20 Jahre vergehen und er ist immer noch nicht verheiratet, und das Schicksal hat ihm arg mitgespielt. Er begegnet der ihm bestimmten Frau wieder, sie ist in der Zwischenzeit zu einer schönen Frau herangewachsen, wehrt sich aber immer noch gegen seine Bestimmung.

Ein wirklich schöne historischer Liebesroman von Meagan KcKinney mit herzschmerz und Romantik und einem Schuss Magie.
Ich lese die Romane von ihr sehr gerne und auch hier wurde ich nicht enttäuscht.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen