19. Februar 2011

Engel der Nacht von Becca Fitzpatrick



Inhalt:Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen ..

Meine Meinung:
Nora Grey bekommt im Bio-Untericht einen neuen Partner zugeordnet, Patch, den Neuen. Davon ist sie gar nicht begeistert, sie würde viel lieber wieder mit ihrer besten Freundin Vee zusammenarbeiten. Patch macht ihr irgendwie Angst, aber gleichzeitig ist sie total fasziniert von ihm. Immer wieder taucht er auf, wo Nora ist, was sie ein wenig beunruhigt. Dann wird sie auch noch angegriffen und sie fragt sich, obwohl vielleicht Patch dahintersteckt.

Mir hat die Geschichte super gefallen. Die Atmosphäre ist manchmal recht unheimlich und man weis überhaupt wer welche Absichten hat und wer für die Angriffe verantwortlich ist. Patch ist ein wirklich gelungener Bad Boy und man kann sehr gut nachvollziehen, warum Nora so fasziniert von ihm ist. 

Der 2. Teil ist im Original bereits erschienen, aber es gibt leider noch keinen Termin für die deutsche Veröffentlichung.

Von mir gibt es 9,5 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen