19. Januar 2011

Stadt der Finsternis 04: Magisches Blut von Ilona Andrews



Inhalt:
Kate Daniels erhält den Auftrag, in einer blutigen Auseinandersetzung zu ermitteln, die in einer Bar zwischen den Gebieten der Gestaltwandler und der Nekromanten stattgefunden hat. Schon bald stößt sie auf einen neuen gefährlichen Gegner, der Atlanta unsicher macht -- ein uraltes Geschöpf, das einst an der Seite von Kates Vater gekämpft hat. Kann es Kate und Curran, dem Anführer der Gestaltwandler, gelingen, gegen diese finstere Bedrohung zu bestehen?

Meine Meinung:
Auch der 4. Teil der Serie konnte mich wieder völlig überzeugen. Kate wird dieses Mal zu einer Kneipenschlägerei gerufen. Dort angekommen, muss sie feststellen, dass hier Magie gewirkt wurde und irgend jemand magische Seuchen verbreitet. Sie kann das schlimmste verhindern, aber der Übeltäter macht die ganze Stadt unsicher. Kate heftet sich an die Fersen des Täters und ist doch sehr überrascht, als die Identität gelüftet wird. Es sieht fast so aus, als wäre der Gegener dieses Mal unbesiegbar.


Dieses Mal bekommt es Kate wieder mit einem sehr mächtigen Gegner zutun. Zwischenzeitlich sah die Situation sehr gefährlich für Kate aus. Das Buch ist wie gewohnt spannend und aktionreich, humorvoll und romantisch. Kate hat wie gewohnt eine große Klappe. Es gibt einen Ausflug in die babylonische Mytholgie, was sehr interessant war.
Besonders gut hat mir gefallen, dass der Romantikanteil dieses Mal etwas höher ist. Ihre Beziehung zu Curran entwickelt sich weiter. Sie muss eine schwere Entscheidung treffen, die ihre ganze Zukunft verändern wird.

Ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht.  Von mir gibt es wieder 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen