23. Januar 2011

Silverdragon 1. Ein brandheißes Date von Katie MacAlister



Inhalt:
May Northcott ist eine Doppelgängerin, ein magisches Wesen, das sich unsichtbar machen und in der Welt der Schatten wandeln kann. Sie ist an den Dämon Magoth gebunden, der ihre Fähigkeiten dazu benutzt, um Diebstähle zu begehen und magische Gegenstände in seinen Besitz zu bringen. Bei einem ihrer Diebeszüge begegnet May dem gut aussehenden Gabriel Tauhou, dem Anführer der Silberdrachen. Dieser erkennt sofort, dass May seine Seelengefährtin ist. Doch obwohl sich auch May zu ihm hingezogen fühlt, sträubt sie sich zunächst gegen ihre Gefühle. Da erteilt ihr Magoth den Auftrag, ein wertvolles Artefakt aus Gabriels Hort zu stehlen ...

Teil einer Serie:
1. Silverdragon 1. Ein brandheißes Date.
2. Silverdragon 2. Viel Rauch um Nichts (Mai 11)
to be continued ... 

Meine Meinung:
Dies ist der erste Teil von Katie MacAlisters Reihe um den Silberdrachen Garbriel Tauhou und der Doppelgängerin Mary Northcott. Eine Doppelgängerin ist ein Wesen, dass von einem anderen magischen Wesen erschaffen wird und so etwas wie ein magischer Zwilling ist. Bei der Erschaffung von May wurde diese von ihrem Zwilling Cyrene, einer Najade, an den Dämonen Magoth gebunden. Nun muss sie für ihn arbeiten, was bedeutet, für ihn Dinge stehlen. Durch Zufall gerät sie dabei an die Drachensippe von Drake und trifft dort auch Gabriel. Wie sich herausstellt ist sie Gabrieles Gefährtin. Das ganze ist natürlich nicht so einfach, denn immerhin ist sie an Magoth gebunden und dieser will ein Drachenartefakt haben, hinter dem auch Drake und Gabriel her sind .

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist gewohnt humorvoll und voller Erotik.
Die Beziehung zwischen Gabriel und Mary entwickelt sich sehr schnell und Mary findet sich sehr schnell damit ab, dass sie Gabriels Gefährtin ist. Das ist auch einer der Punkte, der von vielen Lesern kritisiert wurde. Für mich war die Entwicklung glaubwürdig. Mary ist schon seit Jahrhunderten an Magoth gebunden und sieht durch Gabriel eine Chance, dieser Knechtschaft zu entkommen. Da ist es nur verständlich, dass sie der ganzen Gefährtensache so schnell zustimmt.

Auch die Charaktere aus der Dragonlove-Serie sind mit dabei. Aishling, Drake und Jim spielen ein wichtige Rolle. Für Humor sorgt neben Jim dieses Mal auch Mays Zwilling Cyrene. Bei dem Ritual für den Doppelgänger muss man ein Wesensart an den Dämon abgeben, der in den Doppelgänger beschwört, was ihn ihrem Fall ihr gesunder Menschenverstand war. Das sorgt für mancherlei Wirbel.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten und ich bin schon sehr gespannt wie es weitergeht, denn dieser Teil endet mit einem echt gemeinen Cliffhanger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen