2. Dezember 2010

Gib dich hin von Kerstin Dirks



Inhalt:
Cynthia Guthan ist der geborene Pechvogel. Was sie auch anpackt, es misslingt. Als auch noch ihr Bruder Nick seine Seele an den geheimnisvollen Mandrake verkauft, lässt sie sich auf einen erotischen Pakt mit ihm ein, um Nick zu retten. Doch Mandrake ist ein Gargoyle, er verwandelt sich tagsüber in einen steinernen Wasserspeier. Außerdem ist er ein Gehilfe des Teufels - und er hat Gefallen an ihr gefunden. Ein sinnliches Spiel mit dem Feuer beginnt.

Meine Meinung:
Ein wirklich gelungener erotischer Roman mit paranormalen Elementen von Kerstin Dirks. Um die Seele ihres Bruders zu retten, lässt sich Cynthia auf den Gargoyle Mandrake ein und verfällt ihm. Er ist ganz fasziniert und vergisst darüber hinaus fast seinen Job.

Es gibt eine Vielzahl an erotischen Szenen, mal dominant, romantisch oder zärtlich. Die erotischen Szenen beschränken sich nicht nur auf die beiden Hauptfiguren Mandrea und Cynthia, auch Cynthias Bruder Nick kommt zum Zuge. Die erotischen Szenen passen sich sehr gut an die Rahmenhandlung an. Besonders gut hat mir gefallen, dass es dieses Mal kein Vampir oder Werwolf ist, der die Hauptrolle spielt, sondern ein Gargoyle.

Ein wirklich schöner romantisch-erotischer Roman. Von mir gibts 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen