5. November 2010

Succubus in Nöten von Jackie Kessler



Inhalt:
Einst war Jezebel ein mächtiger Sukkubus eine verführerische Dämonin, die Männern die Seelenenergie raubt. Doch dann wurde ein Preis auf ihren Kopf ausgesetzt, und seither sind sämtliche Geschöpfe der Hölle hinter ihr her. Um ihre Haut zu retten, hat sich Jezebel in eine Sterbliche verwandelt und arbeitet nun als Tänzerin in einem Stripclub. Männer um den Finger zu wickeln ist für einen Ex-Sukkubus schließlich ein Kinderspiel. Da begegnet ihr der attraktive Paul Hamilton, und zum ersten Mal in ihrem Leben ist Jezebel ernsthaft verliebt. Aber die Dämonen der Unterwelt sind ihr weiterhin dicht auf den Fersen ... 

Teil einer Serie:
1. Succubus in Nöten
2. One Way Ticket in die Hölle

Meine Meinung:
Jezebel ist auf der Flucht, auf ihrem Kopf wurde ein Preis ausgesetzt. Um den Schergen der Hölle zu entkommen, lässt sich die von der Hexe Caitlin in einem Menschen verwandeln, zwar ohne Seele, aber völlig menschlich.
Leider konnte mich dieses Buch nicht wirklich überzeugen. Natürlich muss in einem Buch mit einem Sukkubus Erotik vorkommen, aber hier war es einfach unpassend und aufgesetzt. Ständig wurden irgendwelche "wackelnden Titten" erwähnt, was ich einfach nur nervig fand.
Die Liebesgeschichte wirkte nicht echt, die Szene, in der Paul sie zuerst zurückweist konnte ich gar nicht verstehen. Er wollte kein Sex mit ihr, weil er sie nicht ausnutzen wollte, aber zurückweisen konnte er sie. Das ist ein Widerspruch in sich. Mir ging das mit den beiden zuschnell. Sie treffen sich direkt am Anfang des Buches und sie denkt nur an Sex mit ihm. sie treffen sich wieder und er entwickelt sofort Gefühle für sich. Leider wurde das Buch nur aus Sicht von Jezebel erzählt und man weiß nicht wirklich was er denkt und kennt seine Beweggründe für sein Verhalten.
Jezebels Geschichte selbst wurde in Rückblenden erzählt, was so absolut überhaupt nicht mein Fall ist. 

Vielleicht wird der 2. Teil ja besser, bin mir noch nicht sicher, ob mir das Buch kaufen soll.

Von mir gibt es leider nur 5 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...