7. November 2010

Succubus Dreams: Verlangen ist ihre schärfste Waffe von Richelle Mead



Inhalt:
An manchen Tagen kommt sie einfach nicht zur Ruhe ...
Georgina erhält ihre Lebensenergie dadurch, dass sie Männer verführt. Die Beziehung zu dem großartigen Bestseller-Autor Seth Mortensen ist nicht nur in einer Hinsicht unbefriedigend. Sie können keinen Sex miteinander haben, weil Georgina ihn sonst unweigerlich umbringen würde (eine Sache, bei der den meisten Typen im Allgemeinen die Lust vergeht). Seit Kurzem ist sogar die gemeinsam verbrachte Zeit eine Herausforderung. Seth ist davon besessen, seinen neuesten Roman zum Abschluss zu bringen. Währenddessen soll Georgina den neuen (und überraschend unfähigen) Sukkubus vor Ort unter ihre Fittiche nehmen. Hinzu kommen die Träume. Jemand, oder etwas, beraubt Georgina des Nachts ihrer Lebensenergie, saugt sie aus und schenkt ihr unheimliche Visionen ihrer Zukunft. Georgina sucht Antworten bei Dante, einem Traumdeuter mit Verbindungen zur Unterwelt, der sie mit seinen charmanten Flirtversuchen jedoch noch tiefer in die Verwirrung stürzt insbesondere, da die Situation mit Seth einen kritischen Punkt erreicht. Georgina sieht sich jetzt einer doppelten Bedrohung gegenüber - bei ihrem außer Kontrolle geratenen Liebesleben wieder die Zügel in die Hand zu bekommen und sich einem Feind entgegen zu stellen, der der Menschheit ernsthaft Schaden zufügen könnte. Andernfalls könnten Georgina und die Welt der Sterblichen vielleicht nie mehr ruhig schlafen ...

Teil einer Serie:
1. Succubus Blues: Komm ihr nicht zu nah
2. Succubus on Top: Ihr Kuss ist tödlich
3. Succubus Dreams: Verlangen ist ihre schärfste Waffe
4. Succubus Heat: Heißer wird's nicht

Meine Meinung:
Nachdem ich das eher mittelprächtige Buch von Jackie Kessler über den Succubus Jezebel gelesen habe, muss ich mich einfach meinem Lieblingssuccubus Georgina zuwenden. Ich habe das Buch jetzt schon relativ lagne hier liegen und konnte mich nicht aufraffen es zu lesen, da ich irgendwo gelesen hatte wie es endet, was mir überhaupt nicht nach meinem Geschmack war. Ich muss schon sagen, dass dieses Ende mich sehr überrascht und auf jeden Fall mein Lesevergnügen verringert hat.

Achtung Spoiler: 
Ich musste mich erst einmal seelisch darauf einstellen, dass sich Georgina und Seth trennen. Die besondere Besziehung der beiden hat mir sehr gut an dieser Reihe gefallen und mich beruhrt. Natürlich stand diese Beziehung nicht unter einem guten Stern, aber durch die Andeutungen von Carter, bin ich irgendwie davon ausgegangen, dass das irgendwann zwischen beiden richtig funktioniert.

Ansonsten hat mir das Buch wie auch die anderen Bücher der Reihe sehr gut gefallen. Es gibt eine neue interessante Nebenfigur, den Magier Dante, von dem ich hoffe, dass er auch in den weiteren Büchern auftaucht.
Der Plot der Story war wieder sehr überraschend. Die Story selbst war interessant und spannend.

Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen