22. November 2010

Der Vampir, der aus der Kälte kam von Kerrelyn Sparks



Inhalt:
Ausgerechnet ein Vampir entpuppt sich als Mr. Right für die hübsche ToniToni Davis Wunschliste zu Weihnachten:
1. Entlassung meiner besten Freundin aus der Psychiatrie.
2. Eine Wohnung ohne Särge im Keller. Belegte Särge.
3. Ein Date mit Mr. Right. Bitte lass ihn groß, dunkelhaarig, gut aussehend und lebendig sein.
Fröhliche Weihnachten? Für Toni dieses Jahr wohl eher nicht. Ihre beste Freundin sitzt in der Psychiatrie, nachdem sie der Polizei erzählt hat, dass sie von Vampiren angegriffen wurde. Es gibt nur eine Möglichkeit, sie da wieder herauszuholen: Toni braucht den Beweis, dass es Vampire tatsächlich gibt. Also nimmt sie einen Job als Bodyguard für die Untoten an und bekommt noch mehr als erwartet. Denn sie trifft Ian McPhie, einen sexy Schotten auf der Suche nach Mrs. Right

Teil einer Serie:
1. Wie angelt man sich einen Vampir?
2. Vamps in the City
3. Vampire mögens heiß
4. Vampire tragen Karos
5. Der Vampir, der aus der Kälte kam
6. Die mit dem Vampir tanzt (Juni 2011)

Meine Meinung:
Im 5. Teil von Kerrelyn Sparks Vampir-Serie geht es um den Schotten Ian McPhie. Er gehört zur Sicherheitsfirma von Connar und ist für den Schutz der Vampire zuständig. Bis vor kurzem sah er noch wie ein 14jähriger aus, aber nachdem er den Wachtrunk von Roman getrunken hat, ist um 14 Jahre gealtet. Jetzt ist er auf der Suche nach der Liebe seines Lebens und greift dabei auf eine Internetdating Platform zu, was natürlich in die Hose geht. Denn nun wird er regelrecht belagert von Frauen, die ihn unbedingt kennenlernen wollen.
In der Zwischenzeit bekommt eine neue Kollegin in der Sicherheitsfirma, Toni, die er ungemein sexy findet. Diese hat aber so einige Geheimnisse vor ihm und hasst eigentlich alle Vampire. Außerdem will er ja unbedingt eine Vampirin als Partnerin.

Es gibt dieses Mal ein paar neue interessante Nebenfiguren wie z. B. Carlos Panterra, der beste Freund von Toni oder  Howard Barr, der ebenfalls für die Sicherheitsfirma von Connar arbeitet, auf deren Entwicklung ich schon sehr gespannt. 
Obwohl das Buch immer noch recht humorvoll ist, schlägt Kerrelyn Sparks hier meiner Meinung nach etwas ernstere Töne an. Toni wurde von 3 Malcontens brutal angegriffen und fast vergewaltigt, woran sie schwer knabbern hat.
Schön ist es auch immer, dass die Figuren aus den anderen Büchern immer mal wieder kurz erscheinen und man erfährt was aus ihnen geworden ist. 

Trotzdem ist es ein sehr schönes humorvolles Buch mit viel Romantik und Herz. Im Original heißt das Buch "All I want for Christmas is a vampire", weil es zur Weihnachtszeit spielt. Schade, dass der Verlag dieses Thema nicht aufgegriffen hat und einen eher unweinachtlichen Titel gewählt hat.
Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Bücher der Serie.

Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen