1. Oktober 2010

Liebeszauber von Rita Boucher



Rita Boucher
Liebeszauber

Cora Mylady Band 271







Inhalt:
Lady Miranda Wilton, von zierlicher Figur und goldblond gelockt, lässt jedes Männerherz höher schlagen. Trotzdem hat noch keiner um ihre Hand angehalten - Miranda entstammt einer Familie von Magiern. All ihre Verwandten haben übersinnliche Kräfte, nur sie nicht ...

Meine Meinung:
Miranda Wilton, die aus einer Familie von Hexen stammt, ist mit ihrer Mutter in London. Leider verfügt Mirananda selbst über keinerlei Fähigkeiten. In London begegnet sie Lord Brand. Die beiden verstehen sich auf Anhieb, nur hat Lord Brand es sich zur Aufgabe gemacht, alle Scharlatane und angebliche Wunderheiler zu entlarven. Noch weiß er nicht, dass Miranda eine Hexe ist. Ihre Mutter Lady Wodesby legt ihm die Karte nund sieht, dass er in Gefahr ist und sein Schicksal mit das von Miranda verbunden ist. Er glaubt ihr natürlich nicht. Trotz alle Widsprüche kommen sich Miranda und er näher.

Eigentlich finde ich die Idee eines Regency Romans mit Hexen sehr amüsant, leider konnten mit der Romantikanteil nicht so richtig überzeugen. Obwohl die männliche Hauptfigur alles was Miranda verkörpert hasst, verlieben sich die beiden ineinander. Natürlich hat er seine Gründe für seinen Hass, aber manchmal war er einfach zu fanatisch.


Ansonsten ist der Streibstil flüssig und für einen Regency Roman sehr amüsant. Es gibt übrigens noch einen zweiten Teil zu dieser Geschichte über Mirandas Bruder Damian, der leider nie übersetzt wurde.

Von mir gibt es 7 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen