29. September 2010

Dir gehört mein erster Tanz von Mary Balogh






Inhalt:
Die Nacht zum Tag machen, bei jedem Glücksspiel hohe Einsätze wagen und leichtlebige Damen verwöhnen - das alles hat seinen Preis. Zu spät erkennt Honourable Frederick Sullivan, dass er bankrott ist, und es gibt nur einen Ausweg: Er muß eine reiche Erbin heiraten. Seine Wahl fällt auf die zierliche Clara Danford. Und obwohl sie alle vor Freddie warnen, nimmt Clara seinen Heiratsantrag an. Sie hat dafür zwei sehr gute Gründe: Mit 26 Jahren sind ihre Chancen auf einen Ehemann beängstigend gering, zumal sie nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt. Tatsächlich sind Freddie und Clara zunächst Über alle Maßen glücklich. Mit eisernem Willen arbeitet Clara daran, wieder laufen zu lernen, doch dann muß sie annehmen, dass Freddie sie betrügt, und es bricht ihr fast das Herz...

Teil einer Serie:
1. Lady Wirbelwind
2. Dir gehört mein erster Tanz
3. Tempting Harriet  (wurde nicht übersetzt)

Meine Meinung:
Leider wusste ich vorher nicht, dass der Roman Teil einer Serie ist und habe mit dem 2. Teil angefangen. Man kommt zwar gut in die Story, aber es fehlen einem zuerst einige Hintergrundinfos, die man erst am Ende des Buches erfährt. Trotzalledem bin ich positiv überrascht von dem Buch. Die Story ist sehr realistisch. Frederich heirat Clara keineswegs aus romantischen Gründen, er will mit ihrem Geld seine Spielschulden begleichen. Am Anfang findet er sie sogar recht unattraktiv.
Im Laufe ihrer Ehe kommen die beiden sich aber näher, wollen sich ihre Gefühle zuerst nicht eingestehen und es gibt ein Auf und Ab in ihrer Ehe. Dann taucht auch noch Julia auf, der Frederich einen Antrag gemacht hatte, den diese abgelehnt hat und seinen Cousin David geheiratet hat. Die Geschichte der beiden wird übrigens im 1. Teil der Serie erzählt. Die Entwicklung von Clara und Frederick hat mir sehr gut gefallen.

Eine sehr schöne romantische Geschichte mit viel Herz. Von mir gibt es 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen