2. August 2010

Sophie im Schloss des Zauberers von Diana Wynne Jones

Diana Wynne Jones,...
Kaufen bei Amazon.de

Inhalt:
Die Hutmacherin Sophie hätte es wissen müssen: Als älteste von drei Schwestern hat man immer Pech, wenn man auszieht, um das Glück zu suchen. Das weiß in Ingari schließlich jedes Kind. Und so wird Sophie auch alsbald von einer eifersüchtigen Hexe in eine alte Frau verwandelt. Was tun? Sophie heuert als Hausdame bei dem gefürchteten Zauberer und Herzensbrecher Howl an. In seinem fliegenden Schloss hat sie alle Hände voll damit zu tun, 1. den Feuerdämon Calcifer bei Laune zu halten, 2. dem Lehrling Michael bei dessen kläglichen Zaubereiversuchen zu helfen und 3. Howl daran zu hindern, ihrer Schwester Lettie das Herz zu brechen. Dabei wollte sie doch eigentlich nur ihre eigene Gestalt zurückerlangen...

Meine Meinung:
Es ist zwar schon ein paar Jahr her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber es gehört ganz klar zu meinen Lieblingsbüchern.

Ich bin auf das Buch durch den Film "Das Wandelnde Schloss" gestoßen und muss sagen, ich bin sehr positiv überrascht. Ich war schon von dem Film sehr angetan, aber das Buch konnte mich noch mehr fesseln.

Film und Buch unterscheiden sich schon sehr, obwohl es immer wieder Parallelen gibt. Es ist eine tolles romantisches Buch junggebliebene Erwachsene.

Es gibt auch eine Fortsetzung, in der Sophie und Howl ans Randfiguren auftauchen und zwar Ziemlich viele Prinzessinnen.

Ich kann das Buch wirklich mit gutem Gewissen weiterempfehlen. 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen