2. August 2010

Tanja Heitmann
Bester Preis EUR 12,92
oder neu EUR 16,95
Inhalt:Himmlische Liebe, irdisches Verlangen
Seit langem ist Mila von Samuel, dem besten Freund ihres älteren Bruders Rufus, fasziniert. Bannte sie zuerst nur seine ungewöhnliche Ausstrahlung, so kommt kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag eine ganz andere Art der Verzauberung hinzu: Mila verliebt sich in Sam. Und er scheint ihre Gefühle zu erwidern. Doch gerade als sich die beiden näherkommen, passiert etwas Schreckliches. Sam verschwindet und Rufus, der in jener Nacht mit seinem Freund zusammengewesen war, kann sich nur schemenhaft erinnern. Ist Sam von der Klippe gestürzt?

Während alle anderen vom Tod des Jungen überzeugt sind, glaubt Mila, dass Sam noch lebt. Und tatsächlich: An ihrem Geburtstag steht er wieder vor ihr – doch er ist nicht mehr der, der er einmal war. Sam ist eine Schattenschwinge geworden, ein engelsgleiches Wesen – und nur aus Liebe zu Mila ist er in die Welt der Menschen zurückgekehrt ...

Meine Meinung:
Dies ist nun mein drittes Buch von Tanja Heitmann. Das erste Buch von ihr, Morgenrot, hat mir ja nicht so gut gefallen. Das zweite Buch, Wintermond, fand ich schon viel besser. Aber das hier war wirklich genial.

Es ist der 1. Teil einer neuen Fantasy-Trilogie. Zurzeit ist es ja "in" über Engel zu schreiben und das Buch wird in diesem Bereich vorgestellt. Ich würde die Schattenschwingen aber nicht mit Engel vergleichen, es ist eine eigene interessante Spezies. Das Einzige was sie mit Engeln gleich haben sind ihre Flüge, die aber schwarz sind. Tanja Heitmann hat hier eine wirklich interessante Realität geschaffen.

Die Romanze zwischen Mila und Sam ist wirklich toll beschrieben. Da es sich um ein Jugendroman handelt gibt es keine detalliert beschriebenen erotischen Szenen, es wird lediglich etwas "geknuscht und gefummelt", was aber sehr schön beschrieben wurde. Es gibt viele interessante Charaktere.

Das Buch ist sehr spannend und romantisch. Es gibt im Hintergrund einen "Bösen", dessen Identität man aber noch nicht kennt.

Von mir gibts die volle Punktzahl 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen