2. August 2010

Mehr Mann fürs Herz: Mermaid-Serie 2 von Mary Janice Davidson



Inhalt: 
Dass eine Meerjungfrau lieber in einem Aquarium schwimmt als im offenen Meer, ist alles andere als normal. Aber Fred hat auch nie behauptet, normal zu sein. Sie wird jedoch ihre Vorbehalte überwinden müssen, wenn sie Prinz Arturs Einladung, sein Unterwasserreich zu besuchen, annehmen will. Glücklicherweise ist auch der gut aussehende Meeresbiologe Thomas mit von der Partie in seinem nagelneuen Unterwasserwohnmobil! Schon bald muss Fred feststellen, dass sowohl Artur als auch Thomas sie mit ihrem Charme fest an der Angel haben. Sie muss sich entscheiden, wem von beiden sie den Vorzug geben will. Und die Wahl fällt ihr nicht leicht ...
Quelle: Egmont Lyx

Meine Meinung:
Mir hat der 2. Teil der Mermaid-Serie von Mary Janice Davidson sehr gut gefallen, sogar noch einen Tick besser als der erste. Dieses Ml wird Fred vom Meervolk eingeladen, an einem Pelagial teilnzunehmen. Das ist eine Zusammenkunft aller Meervölker. Sie will zuerst nicht dahin, nimmt die Einladung dann aber doch an, aber nur wenn ihr Freund Jonas mit darf.

Dort angekommen passieren ihr dann einige interessante Dinge, sie lernt den König kennen, der ein Fan der Serie Deadwood ist, Artur ist ebenfalls da, der sie auch weiterhim umgarnt, aber auch Thomas, der sich ein UWM, ein Unterwassermobil, gebaut hat. Dann taucht auch noch die Freundin von Jonas auf, die ja ihre Chefin ist. Damit ist das Chaos perfekt.

Auf dieser Pelagial geht es darum, ob das Meervolk an die Öffentlichkeit gehen soll. Außerdem erfährt Fred einiges über ihren Vater, was sie doch sehr überrascht.

Die Werwolf-Bonus-Geschicht hat mir auch sehr gut gefallen. Es gibt ein Wiedersehen mit dem Vampir Richard und der Werwölfin Janet.

Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen