2. August 2010

Lady Sunshine und Mister Moon von Susan Andersen



Inhalt:
Sie sind wie Hund und Katze: die quirlige Revuetänzerin Carly Jacobsen und der nüchterne Security Guard Wolf Jones. Sie ist für ihn das leichte Showgirl mit den knallig roten Fingernägeln. Er für sie der humorlose Langweiler. Dabei entgeht keinem von beiden, dass es zwischen ihnen dennoch mächtig knistert. Und weil in Las Vegas niemand gern allein schläft, kommt es zu einem Deal: Sex ist okay, Gefühle verboten.
Als Wolf aber seinen Umzug ankündigt und Carly von einem Stalker verfolgt wird, wendet sich das Blatt.

Meine Meinung:
Dies ist der 2. Teil von Susan Andersens Showgirls-Serie. Der 1. Teil Privat Dancer handelte von Jackson Gallanger und Treena McCall. Diesese Mal geht es um die beste Freund von Treena, nämlich um Carly, die natürlich ebenfalls ein Showgirl ist. Sie kennt Wolf Jones schon länger und kann ihn eigentlich überhaupt nicht ausstehen. Eines Tages passiert ihr ein kleiner Unfall im Casino und wie der Zufall es so will, kommt Wolf ihr zur Hilfe und bringt sie nach Hause. Irgendwie kommen die beiden sich trotz ihrer anfänglichen Antipathie dann doch näher.

Dies ist vielleicht nicht der beste von Susan Andersens Romanen, aber eine nette Unterhaltung. Die beiden sind wirklich sehr verschieden, er plant wirklich alles in seinem Leben, sie ist die Chaotin schlecht hin. Die beiden Figuren aus dem 1. Teil sind auch mit dabei und es gibt eine Neuigkeiten bei den beiden.

Von mir gibts 8 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...