30. August 2010

Ein heißes Geständnis von Amy Jo Cousins













Amy Jo Cousins – Ein heißes Geständnis
Verlag: Cora Verlag, Baccara 1305 (2004) 

Klappentext:
Christopher Tyler, Besitzer einer Bar in Chicago, ahnt bereits, dass die neue Kellnerin Grace Haley nicht die ist, für die sich ausgibt. Und spätestens als es zwischen Grace und dem attraktiven Tyler zu einem heißen Flirt kommt, wäre der Moment für die Wahrheit gewesen. Aber Grace, selbst Besitzerin einer bekannten Restaurantkette, hat eine Menge Probleme zu lösen. Und der Zeitpunkt für ein Geständnis scheint ihr wenig geeignet. Außerdem hat sie Angst, ihren aufregenden Liebhaber zu verliere. Da sorgt der Zufall für eine dramatische Wende in Graces Spiel…
Quelle: Cora Verlag
 
Meine Meinung: 
Nach dem Tod ihrer Großmutter zieht sich Grace aus den Geschäften der Haley Group zurück. Dort läuft es nicht so wie sie es sich für ihre Großmutter gewünscht hat. Da sie recht überstürtzt abgehauen ist und kaum Geld dabei hat, bewirbt sie sich in Tylers Bar. Dort wird sie schnell von Tylers Familie ins Herz geschlossen. Sie fühlt sich dort wohl wie schon lange nicht mehr. Aber was wird Tyler sagen wenn er erfährt wer sie wirklich ist? Es ist auch nicht besonders hilfreich, dass die beiden etwas für einander empfinden.
Eine wirklich schöne Liebesgeschichte mit viel Romantik, glaubwürdigen Charkateren und viel Herz. Es gibt ein paar Intrigen, Missverständnisse, alles was einen guten Liebesroman ausmacht.



Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen