9. August 2010

Drei Küsse und ein Abschiedskuss von Catherin Anderson, Loretta Chase, Lisa Kleypas und Kathleen E. Woodiwiss



Klapptext:
Nichts rührt das Herz so sehr wie ein Klang von Hochzeitsglocken oder der Anblick eines glücklichen Paares, das mit Reis geworfen und mit guten Wünschen behäuft wird. Vier abgeschlossene Liebesromane bekannter Autorinnen in einem Band: So vergnüglich, charmant und lustvoll kann man unter die Haube kommen.

Meine Meinung.
1. Hochzeit wider Wille von von Cathrine Anderson
Die beste Geschichte in dem. Es handelt sich hierbei um einen Western Liro. Rachel Constaine will sich an Matt Rafferty rächen, dieser hat ihrer 14jährige Schwester Molly das Herz gebrochen. Aus Eitelkeit verzichtet sie auf ihre Brille und gerät an Matts Bruder Clint, einem gar nicht so freundlichen Zeitgenommen. Alles läuft anders als geplant und plötzlich ist sie mit ihm verheiratet. Er hat 7 Brüder ohne Eltern und sie muss den Haushalt für die ganze Familie führen. Natürlich gibt es die ein- oder andere Katastrophe. Ein wirklich schöner Liebesroman mit viel Herz und Romantik und einem Schuss Erotik von mir ganz klar 10 von 10 Punkten.

2. Liebe und Wahnsinn von Loretta Chase
Gwendolyn Adams heiratet den Earl of Rawnsly eigentlich nur, weil ihr medizinisches Wissen erweitert werden kann. Denn er scheint den Wahnsinn seiner Mutter geerbt zu haben. Aber es kommt anders als geplant. Die Geschichte ist recht düster, Dorians Vergangenheit ist überhaupt nicht rosig. Eigentlich habe ich von Loretta Chase etwas Heiteres erwartet. Die Krankheit von Dorian hat mich irgendwann einfach nur noch genervt, weil er so in Selbstmitleid zerflossen ist. Von mir gibt es 6 von 10 Punkten.

3. Verratene Liebe von Lisa Kleypas
Lidian Acland wartet seit über einem Jahr auf Chace Spencer Rückkehr. Sie denkt, sie liebt ihn immer noch und lehnt alle Angebote von anderen Herren ab. Eines Tages begnet sie dann Lord Eric de Gray, der diese Vorsetzte gehörig auf den Kopf stellt. Liebt sie Chace wirklich? Warum ist er noch nicht zurück? Ein schöner Roman über die Selbstfindung einer jungen, selbstbewussten Frau und ihre Entdeckung der wahren Liebe. Von mir gibt es 8 von 10 Punkten.

4. Ein verhängnisvoller Kuss von Kathleen E. Woodiwiss
Diese Geschichte ist einfach zu kurz, um sie gut zu finden. Auf knapp 30 Seiten wird die Geschichte von Jeff und Rayelynn erzählt. Er rettet sie vor einem Mann, der sie verkaufen will und heiratet sie stattdessen. Nett, aber einfach viel zu kurz, um sich mit den Charakteren anzufreunden. Von mir gibt es 3 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen