2. August 2010

Das Elixier von Zeta-7 von Why-Not



Klapptext:
Er wurde sein ganzes Leben auf eine einzige Aufgabe vorbereitet: Ricardo soll das Geheimnis eines mysteriösen Lebenselixiers ergründen, das angeblich im Urwald von Zeta-7 gewonnen wird. Schnell stellt sich heraus, daß er es dabei nicht nur mit den Gefahren des Urwaldes und dessen gefährlichen Kreaturen zu tun hat. Durch die Rettung der schönen und eigensinnigen Lissa zieht er sich den Zorn des intriganten Anführers der Waldmenschen zu. Erst ein Bündnis, das ihm die undurchschaubaren Ureinwohner des Planeten anbieten, gibt ihm die Chance, seinen Auftrag zu erfüllen.
Quelle: Verlag

Meine Meinung:
Ich bin doch sehr positiv überrascht. Erst einmal würde ich das Buch in den Bereich Science Fiction einsortieren. Ricardo ist ein Klon, der extra für diese Mission erschaffen wurde. Er ist auf der Suche nach dem Elixier für das ewige Leben und nach einem verschollenen Raumschiff. Auf seinem Trip in den Urwald triftt er auf Lissa, die in einem Plateau mitten im Urwald lebt. Lissas Dorf hat einige interessante Angewohnheiten was die Wahl des jeweiligen Ehepartners betrifft.

Das Buch ist spannend und flüssig geschrieben. Manchmal hätte ich mir ein wenig mehr Tiefe bei den Charakteren gewünscht. Die erotischen Szenen sind nicht sehr ausführlich beschrieben, wobei sie ganz klar in den Bereich Unterwerfung und BDSM gehen. Ich würde das Buch aber nicht in den Bereich Erotik einsortieren, dafür sind die Szenen zu kurz und zu spärlich gesäht.

Eine nette Unterhaltung. Von mir gibts 9 von 10 Punkten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen